Archive for Sonstiges

Ein Twitterbot für die Astronomie (WeRaBot)

Twitterbots sind spätestens seit der Wahl des US-Präsidenten Trump bekannt und haben eigentlich einen schlechten Ruf. Schließlich sind diese Softwareprogramme fähig Meinungen zu ändern oder unbemerkt von den Lesern vorzugaukeln, dass hier ein Mensch bestimmte Nachrichten schreibt.

Ich habe mich gefragt, ob ein solcher Twitter-Bot auch für einige gute Sachen eingesetzt werden kann. Zum Beispiel astronomische Infos posten, Bilder des Universums per Twitter verteilen oder sogar hilfreich bei der Suche nach z.B. der ISS (Internationalen Raumstation) am Himmel zu sein?

Aus einem kleinen Projekt wurde ein etwas größeres Twittertest. 1 Monat ist mein Twitterbot nun am Netz und daher möchte ich beschreiben, was ich dort tue.

Tag-Und-Nacht-Gleiche, Mondphasen und unscharfe Planeten oder Warum die Flache Erde einfach nicht funktionieren will?

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen keine Artikel mehr zur Flachen Erde zu veröffentlichen. Zum einen liegt das an den sehr merkwürdigen Kommentaren und Diskussionen mit den Flachweltlern (siehe diesen Artikel) und zum anderen ist das Thema ja nun nicht wirklich passend in einem Astronomie-Blog.

Trotzdem muss ich feststellen das vor allem die Besucher der Flachen-Erde-Videos einige Zusammenhänge so gar nicht verstehen und damit den Flachweltlern Tür und Tor geöffnet ist Ihre zum Teil absurden falschen Gedanken zu platzieren.

Vielleicht wird dies der letzte Artikel dazu, vielleicht auch nicht. Heute geht es um einfache astronomische Zusammenhänge im Sonnensystem. Diese kann jeder selbst nachprüfen und nachvollziehen.

Astronomische Spielerei bei Instagram

imageDas ich mich für Social-Media interessieren, ist sicherlich jedem Leser dieses Blogs klar. Und das Instagram zu einem der erfolgreichsten Social-Media-Netzwerk gehört doch wohl auch. Natürlich gibt es auf Instagram eine ganze Reihe an Accounts die sich mit Astronomie beschäftigen.

Auch ich habe dort einen Account und man findet mich unter dem Namen TheAstroMen seit einigen Jahren dort. Das ich meinen Account aber nicht wegen des Blogs oder des Netzwerkes gestartet habe, ist vielen hier sicherlich neu.

Mittlerweile hat sich das aber geändert und was man so auf Instagram von mir findet, möchte ich in diesem Beitrag einfach mal Preis geben.

Frühjahrputz: Kategorien im Blog

Ende letzte Woche habe ich den Frühjahrsputz für den Clear Sky-Blog angekündigt. Das macht mir auf der einen Seite viel Spaß, da man sehr viele Artikel entdeckt die man schon wieder vergessen hat. Aber auf der anderen Seite ist das eine wirklich stupide und auch harte Arbeit und die erfordert auch noch viel Zeit.

Trotzdem sollte man es aber einer gewissen Archiv- und Bloggröße machen. Die Altlasten müssen einfach weg und über die Jahre sammelt sich doch vieles an, was man heute eben anders machen würde.

Daher war der erste Schritt bei der Reinigungsaktion die Kategorien im Blog.

Jetzt wird aufgeräumt! – Frühjahrsputz 2016 in meinem Astronomie-Blog

Hier im Clear Sky-Blog geht es ja nicht nur um rein astronomische Themen, sondern Ihr, als Leser des Blog, begleitet mich ebenso auf meinem Weg durch die Blogosphäre und meine Social-Media-Kanäle.

Daher findet man hier im Blog auch immer wieder Artikel die sich um Öffentlichkeitsarbeit oder um das Schreiben und Erstellen des Blog selbst drehen.

Nachdem ich nun die 1.000ender Marke bei den Artikel geknackt habe möchte ich eine Arbeit im Blog angehen, die ich schon viel zu lange vor mir herschiebe. Damit Ihr Euch aber in den nächsten Tagen und Wochen nicht wundert, lasse ich Euch einfach daran teilhaben. Es wird aufgeräumt!

5 Dinge die Wissenschaftskommunikatoren mit SnapChat machen können

imageMein SnapChat-Experiment läuft nun ca. 1 Woche und ich habe viel gelernt. Natürlich habe ich mir als Blogger auch viele Gedanken darüber gemacht wie man SnapChat in der Wissenschaftskommunikation einsetzen kann.

Dabei kristallisieren sich mittlerweile einige Anwendungsgebiete heraus, die auch Wissenschaftskommunikatoren einsetzen könne und die Ideal in die SnapChat-Welt passen.

5 dieser Anwendungen will ich nun in diesem Beitrag beschreiben und erläutern. Es gibt aber auch einiges zu beachten und ich hoffe ich denke dabei an alles.

 

Wie funktioniert eine FishEye-Optik und der Beweis gegen die “Flache Erde”

IMG_7611In diesem Blog habe ich nun schön öfters die Verschwörungstheorie “Flache Erde” angesprochen und trotzdem ich mich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigen möchte, kommen wieder und wieder Anfragen dazu herein.

Diese Anfragen beinhalten sehr unterschiedliche und zumeist sehr merkwürdige Ansätze wie die Flache Erde zu beweisen wäre. Dabei gibt es einige wiederkehrende Muster und eines dieser Muster ist: “Die Krümmung der Flachen Erde auf Videos wird IMMER durch eine FishEye-Optik erzeugt”.

Daher möchte ich einfach mal auf genau dieses Argument eingehen.

Brauchen wir Snapchat in der Wisskom?

imageIch bin Blogger, Youtuber, Facebooker, Twitteraner, Google-Pluser, Instagramer, Periscoper und seit kurzem auch noch Snapchater. Ja, es ist schon ganz schön viel und daher stellt sich mir natürlich immer wieder die Frage: Brauche ich auch noch Snapchat? Ich möchte aber diese Frage gar nicht aus persönlichen Gründen stellen, sondern sie etwas umformulieren und aus dem Blickwinkel der Wisskom betrachten: Braucht die Wissenschaftskommunikation auch noch Snapchat? 

 

Die Antwort ist sehr einfach und klar: Nein! (aber wie immer gibt es ein ABER) …

Wem gehört das Weltall? – laut der USA der USA

Es ist schon fast als schlechter Scherz zu verstehen und jeder Hobbyastronom (weltweit) schüttelt den Kopf. Die Frage: Wem gehört das Weltall? ist aus der Sicht der Menschen auf der Erde ja nicht unberechtigt. Schließlich haben wie die meisten Landmassen aufgeteilt und durch Krieg, Putsch und andere Taten immer wieder Grenzen verschoben. Bis heute hält dieser lokale Kampf um Territorien auf der Erde an.

Und auch der Wettlauf zum Mond zwischen USA und der ehemaligen UDSSR stand wohl unter dem Deckmantel: Wer zuerst da ist und seine Flagge steckt, dem gehört der Claim. Wie im wilden Westen.

Doch wem gehört nun das Weltall? Die USA erlässt nun ein Gesetzt und sagt: “Das Weltall gehört der USA!”

“Kognitive Dissonanz” als neuesten Argument für die “Flache Erde”

Die Anhänger der Theorie der Flachen Erde haben ein kleines Problem. Es gibt nicht viele dieser “Querdenker” und nun müssen sie oft erklären warum den alle anderen Menschen auf der Welt eigentlich diese doch so offensichtliche “Wahrheit” nicht sehen.

Ein beliebtes Mittel der Verschwörungstheoretiker ist es, ein gemeinschaftliches Krankheitsbild auf alle anderen zu prognostizieren. Weil bestimmt auch ganz viele Ärzte und Doktoren in dieser Gruppe unterwegs sind (SARKASMUS).

Das neueste Argument der Flachweltler lautet: Kognitive Dissonanz