Tag Archive for 2016

Warum der Supermond für viele Hobbyastronomen nicht so SUPER ist! (14.11.2016)

imageIn den Medien wie Zeitungen oder auch im Internet tönt es seit einigen Tagen: Größter Supermond seit 70 Jahren oder Am Montag gibt es den größten Supermond und viele weitere Schlagzeilen, die so oder so ähnlich klingen.

Ich finde es immer wieder toll, wenn astronomische Themen es in die Medien schaffen und auch beim sogenannten Supermond in diesem Monat ist es nicht anders. Aber ich finde es auch wichtig die Gegenstimmen zu den zum Teil reißerischen Nachrichten zu lesen und falls ich keine finde, eben selbst darüber zu schreiben.

Daher findet Ihr hier Gründe und Fakten zum Supermond und warum dieser vor allem für Hobbyastronomen gar nicht so super ist.

Beobachtungstipp: Halbschatten-Mondfinsternis am 16.09.2016 zu sehen

Halbschattenfinsternis am 16. September 2016Im September gibt es wieder ein “kleines” astronomisches Highlight am Himmel zu beobachten und während die meisten astronomischen Ereignisse auf die Arbeitszeiten keinerlei Rücksicht nehmen, liegt dieses Ereignis in einer sehr arbeitnehmerfreundlichen Zeit.

Beobachtet werden kann hier eine Halbschattenfinsternis am 16. September. Der Mond wir dabei nicht wirklich so spektakulär Rot wie es zu totalen Mondfinsternis der Fall ist, aber das sollte eingefleischte Sternenfreunde nicht stören.

 

23. Sternfreundetreff (13. August 2016)–Berliner und Brandenburger Sternfreundetreff

Nun ist der Besuch der Archenhold-Sternwarte (22. BBSFT) schon wieder einen Monat her und der nächste Sternfreundetreff steht an. Eigentlich treffen wir uns monatlich am ersten Donnerstag des Monats in einer Lokalität.

Ausnahmen gibt es aber immer wieder und so werde ich diesen Sternfreundetreff einfach auf den 13. August 2016 legen. Das hat auch einen speziellen Grund. An diesem Tag findet in Berlin die Lange Nacht der Astronomie statt und da sich an diesem Tag eh alle Sternfreunde Berlins treffen, können wir auch den nächsten Treff dort veranstalten. Details dazu erfahrt Ihr hier in diesem Artikel.

Wo kann man sich die Sternschnuppen der Perseiden am 11.8./12.8./13.8. über Deutschland anschauen

imageDie Sternschnuppen der Perseiden sind der stärkste Strom im Jahr und man sollte diese natürlich nicht verpassen. Da ich in einem anderen Beitrag schon über die Perseiden berichtet habe, möchte ich heute die Möglichkeiten zur Beobachtung der Perseiden über Deutschland hier darstellen.

Den ersten Artikel zu dem Sternschnuppenstrom der Perseiden findet Ihr in diesem Beitrag: Die Perseiden 2016 (Sternschnuppen) und die Lange Nacht der Astronomie (13.8.)

In diesem Artikel zeige ich die Möglichkeiten der Beobachtung des Sternschnuppenstromes.

 

Termin: 3. Lange Nacht der Astronomie am 13.08.2016

3. Lange Nacht der AstronomieMein astronomisches Hauptevent des Jahres steht wieder vor der Tür. Die 3. Lange Nacht der Astronomie in Berlin beginnt heute in einem Monat. Natürlich muss ich auch hier im Blog wieder darüber Berichten und möchte gleichzeitig wieder Hobbyastronomen aufrufen an der LNDA2016 teilzunehmen.

Was wir alles planen und was die Besucher der Langen Nacht der Astronomie erwartet, könnt Ihr hier im Artikel nachlesen.

 

Beobachtungstipp: Saturn in Opposition (3. Juni 2016)

SaturnNachdem der Mars im Mai seine Opposition erfolgreich hinter sich gebracht hat und ca. 1 Woche später die Erdnähe erreicht wurde, wird nun der Saturn in die Reihe Sonne-Erde eintreten.

Am 3. Juni 2016 (also Morgen) wird sich der Saturn auf seiner Bahn der Erde nähern und damit einen Abstand von nur noch 1,3 Milliarden Kilometer entfernt sein.

Durch seine große Entfernung zur Sonne ist der Gasriese mit seinen Ringen nur ca. ein Drittel so schnell wie die Erde unterwegs. Mit knapp 35.000 Kilometer pro Stunde reist der Saturn auf seiner Bahn.

 

Astronomie auf der klügsten Nacht des Jahres bei der TU-Berlin (11.6.2016)

imageDie klügste Nacht des Jahres steht bevor. In Berlin findet am 11. Juni 2016 die Lange Nacht der Wissenschaften (Hashtag #lndw16) statt und es gibt eine ganze Reihe an astronomischen Veranstaltungen die man besuchen kann.

Ich habe mich dieses Jahr für die TU-Berlin entschieden und möchte Euch hier die astronomischen Angebote der Technischen Universität zum Thema Astronomie zeigen.

Natürlich gibt es noch andere Einrichtungen die Events zu Raumfahrtthemen und astronomische Veranstaltungen anbieten. Diese werde ich ganz unten in diesem Beitrag verlinken.

Der Fokus liegt aber heute auf der Technischen Universität Berlin und deren Angebote zur Astronomie.

 

Linktipps der Woche: Größte Teleskop der Welt, Sternhimmel im Sommer, Mars in Erdnähe und vieles mehr (mit Tipps zu Podcasts und lesenswerten Artikeln aus dem Blog)

Wieder ist der Freitag da und wieder heißt es hier im Blog: Die Linktipps der Woche stehen an.

Dieses mal sogar etwas früher als in der letzten Woche. Natürlich bekommt Ihr nun hier wieder die geballten Astronomie- und Raumfahrtnews der Links die mir in der Woche über den Weg gelaufen sind.

In dieser Woche geht es unter anderem um das größte Teleskop der Welt, den Sternenhimmel im Juni, eine Infografik und vieles mehr.

Ihr dürft also wieder gespannt sein.

 

Wo und wie kann man sich den Merkurtransit in Berlin anschauen?

MerkurEin astronomisches Großereignis wirft seine Schatten voraus. Der Merkurtransit, am 09. Mai 2016, steht vor der Tür und immer häufiger tauchen Fragen, wie Wo kann ich mir den Merkurtransit anschauen? oder  Wie kann ich den Merkurtransit beobachten?, auf.

Da der Merkur sehr klein ist, benötigt man für die Beobachtung des Merkurtransits mind. ein Fernglas. Besser wäre jedoch ein Teleskop mit entsprechenden Filtern. Daher ist der Transit selbst nicht ganz so einfach zu beobachten. Wer nun gar keine Hilfsmittel zur Verfügung hat oder aber meint, dass der Transit mit der Beobachtung vor der Sonne vielleicht doch etwas gefährlich sein könnte, erfährt hier wo man sich das Ereignis in Berlin (oder aber bei Bewölkung sogar vor dem heimischen Computer) anschauen kann.

20. Berliner und Brandenburger Sternfreundetreff meets SiFEZ und Merkur (09. Mai)

Berliner und Brandenburger SternfreundetreffTja, dieser Sternfreundetreff ist echt eine Herausforderung. Am 05. Mai ist Christi Himmelfahrt, ein Donnertag und Feiertag und damit ideal als Brückentag verwendbar. Da mach natürlich selbst ich keinen Sternfreundetreff.

Im Normalfall würde ich den Sternfreundetreff dann einfach um eine Woche verschieben. Also wäre das der 12. Mai. Leider bin ich an dem Abend für einen Vortrag (nicht öffentlich) gebucht und daher muss ich dahin.

Was also tun? Naja wir nehmen uns den Merkurtransit vom 09. Mai und verlegen den Sternfreundetreff einfach an diesem Tag zu einem Ort wo eine öffentliche Beobachtung stattfinden kann. Das FEZ und die Sternfreunde dort sind ideal geeignet dafür.