Tag Archive for 6 Zöller

Beobachtungsbericht 04. Januar 2002

Beobachtungsbericht XI

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum04. Januar 2002
Zeit20:00 Uhr – 22:30 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP) auf EQ5
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
FilterAstronomik UHC, Meade Blau-Filter, SkyGlow
SeeingHorizont: gut (2-3); Zenit gut (2)
Grenzhelligkeit5mag5

20:00 Uhr

Nachdem wir auf unserem Beobachtungsplatz ankamen, erschreckten wir uns sehr. Es waren doch glatt Wolken am Horizont zu sehen. Sie gingen sogar bis zum letzten Deichselstern, des großen Wagens. Aufbauen oder nicht, war jetzt die Frage und da wir ja nicht umsonst rausgefahren sind, hieß es schnell Aufbauen. Als erstes haben wir uns dann ein wenig Eingesehen und die Geräte auskühlen lassen, doch dann ging es schnell los.

Beobachtungsbericht 31. Dezember 2001

Beobachtungsbericht IX

OrtNeustadt am Rübenberge (Hannover) (ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum31. Dezember 2001
Zeit18:00 Uhr – 20:00 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP)
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
SeeingHorizont: gut; Zenit gut
Grenzhelligkeitdurch fast vollen Mond und Schnee auf den Feldern war die Umgebung sehr aufgehellt. Lange Schatten der Körper waren zu sehen.

ca: 18:30 Uhr:

Nachdem wir, nach unserer Schleichfahrt über die völlig zugeschneiten Neustädter Straßen, endlich an unserem Beobachtungsort ankamen, fiel uns gleich der extrem helle Mond auf, was uns nach 6 Wochen Sternenabstinenz nicht abhielt, die Beobachtung zu starten.

Diesmal stand die EQ5 im Vordergrund, da dies Ihre Einführung in die Sternenbeobachtung und Teleskoptragens hier auf der ASNotR war. Nach einer kleinen Rundschauphase und der Landschaftsbewunderung ging es ans Aufbauen und Ausrichten. Nach etlichen Minuten des Rumgespiele mit der EQ5 kamen wir zum dem Schluss “Geile Monti“.

Beobachtungsbericht 25. September 2001

Beobachtungsbericht VIII

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover) (ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum25. September 2001
Zeit22:15 Uhr - 23:15 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP)
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
FilterAstronomic UHC 1 1/4"
SeeingHorizont: bescheiden;
Zenit mittelmäßig - gut
Grenzhelligkeitnicht geschätzt aber so zwischen 4 und 5 mag

22:15 Beginn Aufbau

Diesmal wird die Zeit gestoppt, wie lange es dauert den 6 Zöller gesamt aufzubauen. Es vergehen unglaublich 7 min. Ohne große Anstrengung oder Eile ist der Newton sehr schnell einsatzbereit und das meiste daran ist die Montierung. Zwar wird die Monti wie immer PI-mal-Auge eingenordet, aber das hindert nicht bei der visuellen Beobachtung.

22:29

Justierung des Suchers an Altair. Geht recht schnell und ist für die folgenden Objekte auch ausreichend. Das 25mm Kellner bringt ja genug Gesichtsfeld. Also los geht es. Mal sehen ob ich Colinder399 finde. Im Fernglas sofort drin. So nun durch Sucher gelinst. Da ist der Pfeil und da Collinder399. Super, das ging ja schnell. Der Kleiderbügel ist im 25mm-Kellner Gesichtsfeldfüllend und sieht einfach toll aus.