Tag Archive for 8 Zoll

Erfahrungsbericht: 8 Zoll Dobson auf Rockerbox

Vor Ewigkeiten habe ich ja mein 4 Zoll (114/500) Bresser Pluto/S vorgestellt. Danach habe ich mein 6 Zoll GSO-Newton (150/750) beschrieben. Heute möchte ich Euch meinen 8 Zoll-Dobson vorstellen und vielleicht auch etwas dazu sagen warum ich keines meiner Teleskope wieder hergebe. Na ganz einfach, weil jedes meiner Teleskop sein eigenes Gebiet hat. So ist der 8 Zöller hier für schnelle Beobachtungen ideal. Aber lest mehr.

Das Teleskop (Der Tubus)

Der 8 Zoll-Dobson ist, wie der Name ja nun schon sagt, ein 8 Zoll-Teleskop in Newton-Bauweise. Wer sich mit den Bauweisen der Teleskope nicht auskennt, kann gern in meiner Einsteiger-Serie den Bericht Das Teleskop (Teil 2) lesen. Dort beschreibe ich die Unterschiede der Bauweisen.

Das Teleskop ist von der Firma Skywatcher und ich habe den Dobson damals gebraucht recht günstig bekommen.

Der Tubus hat einen Durchmesser von 200 mm und eine Brennweite von 1000 mm.

Beobachtungsbericht 01./02. Juni 2002

Beobachtungsbericht XIII

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum01/02 Juni 2002
Zeit22:30 Uhr – 01:00 Uhr
GerätNewton 200 f/5 (Namens: ungetauft) Dobson
OkulareK25mm, Vixen Ortho 12.5, Ploessel 6mm
FilterBlau, SkyGlow
Seeinggut – sehr gut
Grenzhelligkeit> 5m

Nach langer Zeit mal wieder eine super Gelegenheit zum spechteln. Ich war ausgeschlafen (was selten ist in letzter Zeit) und das gab mir, neben dem neuen Teleskop, gleich den kick um lange Beobachten zu gehen.

22:30 Uhr

Ich bin recht früh losgefahren zum Beobachtungsplatz und das obwohl die Sonne erst gerade hinterm Horizont verschwunden war. Ich wollte aber nicht mehr warten, also ging es los. Da bis auf Arkturus kein Stern am Himmel zu sehen war ging es natürlich auf die beiden hellsten Objekte am Himmel. Jupiter und die Venus. Beide standen, so schätzte ich, 25° übern Horizont. Also auf die Venus!

22:45 Uhr