Tag Archive for Anfänger

5 Tipps an denen man schlechte Teleskop-Angebote erkennt

MontierungEinsteiger kommen häufig in die Foren und Gruppen und möchten gern eine Bewertung zu gewünschten Teleskopen haben.

Dabei werden aus Ebay, Amazon oder anderen Plattformen Teleskopanzeigen gepostet und der Einsteiger hofft dann eine Bewertung des Angebotes von Hobbyastronomen zu bekommen.

Was mir dabei immer wieder auffällt, sind die schlechten Anzeigen bzw. die schlechte Qualität der Teleskope. Daher möchte ich heute 5 Tipps zu Teleskop-Anzeigen geben und woran man erkennt, dass diese Teleskope einfach nicht geeignet sind.

5 teure Anfängerfehler die richtig Geld kosten

Als Anfänger und Einsteiger in die Astronomie hat man es wirklich nicht leicht. Welches Teleskop soll ich kaufen? Welches Zubehör brauche ich? Ist es das richtige Gerät für die Beobachtung? Und fotografieren will ich eigentlich ja auch, aber wie?

Alle diese Fragen stürmen auf einen ein, wenn man sich entschließt mit dem Hobby Astronomie zu beginnen. Nicht selten merkt man nach einiger Zeit das die Entscheidungen zum Teleskopkauf nicht gerade die Besten waren und man sich doch eher für ein anderes Gerät entschieden hätte. Das kostet nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld.

Daher möchte ich heute auf 5 Anfängerfehler in der Astronomie eingehen.

10 Himmelsobjekte für Einsteiger und Anfänger

Viele Einsteiger haben sich Ihr erstes Teleskop gekauft oder gar geschenkt bekommen und stehen gleich vor der Frage: “Was kann man am Himmel beobachten”. Ist die Zeit gerade passen für Mond oder den ein oder anderen Planeten, hat man noch Glück und beginnt oft damit. Aber es gibt auch Zeiten bei denen der Mond nicht am Nachthimmel steht oder man weiß nicht mal das einige der hellen Lichtpunkte Sterne sind.

Dieser Artikel stellt 10 Objekte am Nachthimmel vor, die man schon mit sehr einfachen Teleskop (70 – 114 mm Öffnung) beobachten kann.

Hat man diese 10 Objekte beobachtet, ist man schon ein ganzes Stück weiter in seinem neuen Hobby.

Umfrage: Online-Seminare für den Einstieg in die Astronomie

Online-Seminare - c by FotoliaMein Astronomie-Blog erreicht mittlerweile, mit über 6000 Seitenaufrufen im Monat, das ist doch schon eine gewisse Menge an astronomie-interessierten Menschen. Dabei probiere ich die Artikel so weit wie möglich an Einsteiger und Anfänger in dem Hobby Astronomie zu richten.

In der Vergangenheit habe ich Artikelserien gestartet, die sich genau mit diesem Thema beschäftigen. Um hier nun einen Schritt weiter zu gehen, möchte ich heute genau Euch, die Leser dieses Blogs, befragen.

Montierungen – Artikelserie (5)

In meiner Artikelserie über Den Einstieg in die Astronomie haben wir uns bisher mit dem Wunsch in das Hobby einzusteigen beschäftigt. Weiterhin haben wir einiges an Informationen über Literatur und Software besprochen. Und in den letzten beiden Teilen der Serie ging es um das Teleskop.

Hier ein kleiner Überblick über alle bisher erschienene Teile:

  1. Der Wunsch in das Hobby einzusteigen
  2. Literatur/Internet/Informationen
  3. Das Wetter
  4. Das Teleskop (Teil 1)
  5. Das Teleskop (Teil 2)

Da jedes Teleskop und Fernglas auf einer Montierung oder einem Stativ steht, möchte ich in diesem Artikel auf Montierungen für Teleskope eingehen.
Dazu müssen wir uns aber erst einmal ein wenig mit der Himmelsmechanik beschäftigen um die Unterschiede der Montierungen zu verstehen.

Drei unterschiedliche Montierungsbauarten habe ich hier im Blog schon einmal beschrieben. Zu den Einzelartikeln kommt Ihr hier:

  1. Montierungen (Teil 1) – Die azimutale Montierung

Literatur/Internet/Informationen – Artikelserie (2)

Das man den Wunsch hat in das Hobby Astronomie einzusteigen, habe ich ja im letzten und ersten Teil dieser Artikelserie vorgestellt. Schon dort habe ich angesprochen, dass es wichtig ist sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

In diesem Teil der Serie möchte ich darauf eingehen, wo man sich Informationen besorgen. Welches die Foren sind, bei denen man seine Fragen beantwortet bekommt und welche hilfreiche Literatur beim Einstieg in das Hobby unterstützen kann.

Internet und Informationen

Wer mit dem Hobby beginnt, sei es nun der ausgelernte im Leben stehende Facharbeiter, er 16jährige Schüler oder der zeithabende Rentner, wird sich, wenn es denn vorhanden ist, im Internet informieren wollen. Das ist auch gut so und jeder der diesen Artikel liest, macht es genau richtig.

Termin: Astronomie.de bietet Einsteigerkurs an

Mit meinem Blog bin ich ja sehr daran interessiert Einsteigern das Hobby Astronomie näher zu bringen. Häufig schreibe ich Artikel zu den Fragen der Einsteigern und hoffe damit den angehenden Hobbyastronomen das Leben leichter zu machen.
Natürlich kann ich dies nur mit meine eigenen subjektiven Sichtweise tun und anhand der Mittel die mir zur Verfügung stehen. Daher entstehen hier Artikel wie Erfahrungsberichte zu meinen Teleskopen oder was es für Einsteiger neues auf dem Markt gibt.

Astronomie.de bietet nun vom 1. März bis 31. Mai einen Einsteigerkurs an.
Dieser Einsteigerkurs behandelt neben den theoretischen Themen, Aufbau eines Teleskop oder Grundlagen der Himmelsmechanik auch die Beobachtung von Objekten an und was dabei zu beachten ist.

Der Kurs selbst kostet 60 €. Schön an dem Kurs ist, das man sich die erste Woche anhören kann und danach die Entscheidung treffen kann ob es sich für einen lohnt oder nicht. Man kann dann Aussteigen ohne die Gebühr zahlen zu müssen.

Erfahrungsbericht: Hilfreiche Literatur/Software für Anfänger

Es wurde über die Astronomie schon so viel geschrieben das es etliche Bibliotheken füllen würde. Die Schwierigkeit besteht darin das heraus zu filtern, was man braucht.
Ich möchte hier keine theoretischen Abhandlungen über die Astronomie empfehlen. Diese Art der Literatur ist zwar sehr interessant, aber nicht hilfreich wenn man mit der visuellen Astronomie beginnen möchte. Meistens stehen solche Bücher auch schon im eigenen Regal. Schließlich kommt die Begeisterung für den Sternenhimmel nicht von heut auf morgen.
Aber oft weiß man nicht so recht was man beobachten soll, wenn den die ersten HighLights (und das im warsten Sinne des Wortes) abgegrast wurden.
Den Mond findet man immer und nach kurzer Zeit auch Jupiter und Saturn. Venus ist natürlich klar zu erkennen. Aber dann geht es los. Man sieht aus den Augenwinkel so ein kleinen verwaschenen Fleck. Richtet sein Teleskop oder Fernglas drauf und sieht ein paar aufgelöste Sterne. Oder man sieht am Winterhimmel den Orion stehen und erinnert sich an das Schwert und dort gab es doch auch irgendwas?
Solch und ähnliche Fragen habe ich mir gestellt, als ich mit diesem Hobby angefangen habe und mir fehlte einfach ein erfahrener Mitbeobachter.