Tag Archive for App

Flashmob für die Wissenschaft: Sterne vermessen (12.09.2015)

Schon einmal versuchten wir mit den Bürgerinnen und Bürgern den Sternenhimmel zu vermessen und Rückschlüsse auf die Lichtverschmutzung in Berlin zu ziehen. Der letzte Termin fand zwar am 14.03.2015 statt, aber Wolken und leichter Nieselregen verhinderte das Messen der Sternhelligkeit.

Nun steht ein neuer Termin an und mit viel Hoffnung auf gutes Wetter möchten wir wieder zu einer kleinen Astroaktion am Gleisdreieckpark einladen.

Verlust der Nacht oder Loss of the Night geht also in eine weitere Runde.

Alles was Ihr zum Flashmob und zur Aktion erwarten könnt, erfahrt Ihr nun hier in diesem Blogartikel.

Astronomie-App: Cosmic Watch – Eine astronomische Uhr im digitalen Zeitalter

Schon lange habe ich keine APP’s mehr im Blog vorgestellt. Kann vielleicht daran liegen, dass ich mit APP’s mittlerweile gut ausgestattet bin. Das soll mich aber nicht daran hindern Euch heute wieder eine neue APP im Blog zu beschreiben.

Heute geht es um eine astronomische Uhr im digitalen Zeitalter. Die COSMIC WATCH.

Wie in meiner Artikelserie über Astronomie-APPs mit jeder APP geschehen, schaue ich mir auch diese APP wieder genau an und versuche meine Eindrücke und das gesehene in diesem Artikel zu verarbeiten.

Sternfreundetreff auf der MS Wissenschaft mit Nachtwanderung

imageSeit 8 Monaten biete ich einen Sternfreundetreff für alle interessierten Menschen an. Dieser Treff soll einfach zum Austausch über den Sternenhimmel dienen. Natürlich sind hier viele Amateurastronomen und die Themen drehen sich oft um Teleskope, Zubehör oder aktuelle Ereignisse.

Damit aus dem Sternfreundetreff (#bbsft) kein Stammtisch mit einem harten Kern wird, kümmere ich mich immer wieder darum auch mal etwas zu unternehmen. So waren wir schon exklusiv im URANIA Planetarium in Potsdam eingeladen. Dieses mal ging es auf die MS Wissenschaft mit anschließender Nachtwanderung durch Berlin.

Was wir 8 Sternfreunde dort erleben durften, möchte ich hier kurz beschreiben.

Rückblick: Sternenvermessung ohne Sterne und ein Podcast-HörerInnen-Treff

Am letzten Samstag gab es in Berlin ein Flashmob für die Wissenschaft. Organisiert haben diesen Flashmob Christopher Kyba vom GFZ Potsdam und ich (vom ClearSky-Blog). Wir riefen alle Bürgerinnen und Bürger auf mit uns die Sterne zu vermessen.

Kurz nach der Bekanntgabe des Flashmobs und einigen Berichten im Netz kam dann noch Henning Krause vom Helmholtz-Gemeinschaft und Holger Klein auf uns zu und fragten ob der Resonator-Podcast nicht zu diesem Termin ein HörerInnen-Treffen veranstalten kann.

Natürlich waren beide gern gesehen. Das das Wetter nicht berechenbar ist und warum das Treffen trotzdem ein Erfolg war kann man hier nachlesen.

Loss of the Night – Eine APP, ein Flashmob für die Wissenschaft und was Ihr tun könnt

Loss of the Night – oder in Deutsch: Verlust der Nacht – hört man in letzter Zeit immer wieder. Da ist die Rede von Lichtverschmutzung. Also die Verschmutzung der Umgebung mit Licht. Viele Bekannte Fragen dann, wie Licht den Schmutz erzeugen können und ich erkläre es dann. Immer wieder und auch sehr gern. Trotzdem stößt man immer wieder auf Unverständnis.

“Das wäre quatsch” und “Wie soll Licht irgendwas verschmutzen” sind die Aussprüche und ab und an wird man mit einem Händeschütteln einfach in die Schublade der Spinner abgetan.

Wer aber zuhört, erfährt interessantes. Vor allem die Sterneninteressierten und Hobbyastronomen verstehen den Sachverhalt sofort. Daher haben wir auch unseren Flashmob für die Wissenschaft im März. Aber was tun wir dort eigentlich?

Alle das erfahrt Ihr nun in diesem Artikel.

 

5 kostenlose APP’s für die erfolgreiche Mondbeobachtung (Apple & Android)

Mittlerweile besitzen sehr viele Menschen ein Smartphone oder ein Tablet und nutzen dieses im täglichen Leben. Da werden Fahrplane geprüft oder Nachrichten mit Freunden ausgetauscht. Aber auch viele andere Funktionen werden über APP’s verwendet.

Heute will ich Euch mal wieder einige App’s vorstellen. Dieses mal aber nicht auf ein APP reduziert, wie es bei den iPhone und iPad-Apps der Fall ist, sondern heute gibt es gleich 5 kostenlose App-Vorstellungen um den Mond zu beobachten.

Astronomie-App: Planetenreise

iPad Screenshot 1Es ist schon wieder viel zu lange her, dass ich ein iPad-App hier im Blog beschrieben habe. Ich glaube das letzte war im Februar das Kosmos Himmelsjahr für 2014.

Gut das ich alle App-Beschreibungen unter der Rubrik iPhone- und iPad-Apps gespeichert habe, dadurch geht nicht verloren.

Nun ist es wieder Zeit und außerdem fiel mir heute ein wirklich tolles App in die Finger. Planetenreise heißt diese App und zählt eigentlich zu den Spielen. Trotzdem kann ich dieses App empfehlen und möchte hier auch darauf hinweisen.

Astronomie-App: Classic Sky Map (iPhone)

Es ist ziemlich genau 1 Jahr her, dass ich das letzte Astronomie-App vorgestellt habe. Das lag zum einen an meiner langen Blogpause im letzten Jahr und daran, dass ich die Apps selbst verwende und mittlerweile eine ganze Latte an Apps auf dem iPhone habe.

Heute möchte ich aber die Gelegenheit nutzen Euch wieder ein interessantes App vorzustellen. Vor allem weil es ja Stellarium auf dem iPhone nicht mehr gibt und ich immer mal wieder nach guten Alternativen suche.

Die Top-10 Astronomie iPad/iPhone-Apps 2012 aus dem ClearSkyBlog

Fotolia_38011807_XS © fotomek - Fotolia.comVor einem Jahr habe ich die Top-10-Apps aus dem Jahr 2012 beschrieben. Dies möchte ich heute auch für das Jahr 2012 tun.

Wer sich die Verteilung im letzten Jahr anschauen will, kann das natürlich in dem Artikel tun:

Die Top-10 Astronomie iPad-Apps 2011 aus dem ClearSkyBlog

Da ich in 2012 keine neuen Apps beschrieben habe, kann man dies als Langzeitstudie sehen. Welche Apps waren am interessantesten und nach welchen wurde häufig gesucht.

In diesem Artikel gebe ich Euch wieder eine Zusammenfassung dieser Apps.

Astronomie-App: GoSkyWatch von GoSoftWorks (iPad)

GoSkyWatch von GoSoftWorks iPad AstronomieGoSoftWorks stellt uns mit GoSkyWatch das erste iPad-App zur Verfügung, welches ich in meiner Apps-Artikelserie besprechen möchte.

Einen Überblick über alle bisherigen Apps, die im Blog besprochen wurden, erhaltet Ihr hier: Astronomie-Apps für das Apple iPad (Überblick)

GoSkywatch Planetarium ist, wie der Name schon sagt, ein Planetariums-App für das iPad.
Das Herunterladen und installieren stellt auf dem iPad wie immer kein Problem dar.
Die 14.9 MB sind schnell heruntergeladen. Bevor ich direkt das App betrachte hier noch einige Infos zum heutigen Stand der Software.

Das App liegt in der Version 4.3.0 am heutigen Tag (23.1.2011) vor. Die letzte Aktualisierung war am 6.9.2010, liegt also schon ein wenig zurück. Wobei ich sagen muss das das App auf meinem iPad sehr stabil läuft und ich bisher keine Abstürze hatte.

Die Sprache des Apps kann eingestellt werden. Folgende Sprachen können bisher ausgewählt werden: Deutsch, Niederländisch, Englisch, Französisch.
Das App ist im iTunes-Store unter der Kategorie Bildung zu finden.