Tag Archive for Astrologie

Mars ist ein Schokoriegel und Saturn ein Elektromarkt (Rezension zum Bild-Artikel)

imageEigentlich lese ich ja keine Bild-Zeitung. Weder das Online-Portal, noch die Paper-Version. Aber wie das mit dem “Eigentlich” immer so ist, tue ich es dann und wann doch.

Immer aber nur dann, wenn es um Astronomie geht und vor allem, wenn einmal eine kritische Stimme gegenüber der Politik erhoben wird.

Mir ist nämlich schon bewusst das die Bild-Zeitung eine sehr hohe Reichweite hat und natürlich möchte ich mit meinen Veranstaltungen (Lange Nacht der Astronomie in Berlin) auch gern da rein.

Dieses mal geht es aber um die Astronomie an Schulen und dieses Thema interessiert mich persönlich sehr. Daher möchte ich den Artikel hier im Blog kurz besprechen.

Ist Astrologie diskriminierend?

Florian Freistetter hat in seinem Blog Astrodicticum simplex mal wieder einen sehr kontroversen Punkt angesprochen.

Der Beitrag wird mit Astrologie diskriminiert betitelt.

Ist Astrologie wirklich diskriminierend?

Die Frage lässt sich nicht leicht beantworten. Ich denke das die Astrologie selbst nicht diskriminierend ist. Wer sich auf Basis seines Geburtsdatum ein Horoskop erstellt und daran glaubt ist m.M. selbst schuld daran das er diesem Humbug aufsetzt, aber es ist und bleibt die Entscheidung desjenigen.

Aber mittels der Astrologie kann man andere Menschen diskriminieren.

Wie auch auf Astrodictium simplex nachzulesen ist, hat eine Bewerberin ein Job nicht erhalten, weil Sie nach Ihrem Sternzeichen bewertet wurde und dieses nicht mit den Vorstellungen des Arbeitgebers übereinstimmte. Hier muss man sagen, dass der Arbeitgeber diese Dame diskriminiert.

Kann man nun diese Frage beantworten?

Fragen Sie Ihren Astrologen…

…und er wird nicht antworten wenn Ihm/Ihr die Fragen nicht gefallen. Aber warum eigentlich?

Ich habe es getan und es endete damit das meine Kommentare zu bestimmten Beiträgen einfach gelöscht wurden. Es gab keine Antworten auf meine Fragen. Nun kann man mir vorhalten das meine Fragen nicht eindeutig waren oder vielleicht die eines Anfängers in der Materie der Astrologie entsprachen. Aber ich denke doch das Astrologen genau das tun, Fragen beantworten oder etwa nicht?
Bisher war ich der Meinung das die Astrologie die Fragen beantworten sollte, die Ihr gestellt wird. Vielleicht stellte ich aber die falschen Fragen.

Einen kleinen Auszug möchte ich hier geben, vielleicht liest ja der eine oder andere Astrologe diese Fragen und schaft es eine Antwort darauf zu finden.

Selbst der Fernsehturm hat ein Horoskop

Heute am Tag der Deutschen Einheit bin ich auf einen sehr interessaten Artikel aus der Astrologie-Szene gestoßen. Hier wird das Horoskop des Fernsehturms dargestellt. Interessant finde ich einige Auszüge aus diesem Horoskop. In der Gesamtheit wird dieses hier presentiert. In dem Blog neptunwelten findet Ihr den Artikel Die sozialistische Stadtkrone.

Als erstes kann die Schreiberin Monika Heer die Uhrzeit der Eröffnungsfeier nicht herausfinden, schreibt aber trotzdem ein Horoskop für 11 Uhr. Was passiert nun wenn die Eröffnungsfeier um 10:00 Uhr oder gar um 8:00 Uhr war? Ändert das nicht alles?

…Und ein Horoskop für 11.00 Uhr mit Pluto direkt am MC macht Sinn, weil der höchste Turm Deutschlands ein wichtiges Prestigeobjekt der DDR-Staatsführung war…

Warum macht 11 Uhr Sinn? Weil Pluto direkt am MC war? Hätte es auch Sinn gemacht wenn Pluto im MC oder kurz danach gewesen wäre? Und was hat Pluto mit dem Prestigeobject der DDR-Staatsführung zu tun?

Astronomie vs. Astrologie (Zwei Blogger gegeneinander)

Nachdem ich nun 1 Woche lange eine Diskussion verfolgt habe, die mit einem Beitrag von Florian Freistetter auf seinem Blog Astrodicticum Simplex begonnen hat, muss ich doch das geschrieben einfach mal zusammen fassen. Hintergrund ist die einfache Tatsache das genau diese Geschichte die unterschiedlichen Denkweisen wiederspiegelt.

Der Startschuss fiel eigentlich mit einer Artikelserie von Florian Freistetter über den Film 2012 und den diversen Anfragen die er zu den Untergangsszenarien erhalten.

Der erste Artikel hieß: Warum es Planet X nicht geben kann
Weiter ging es mit Werden die Planeten 2012 alle in einer Reihe stehen? und Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse!. Enden tut die Reihe vorläufig mit Alles dreht sich, alles bewegt sich: 2012, die Sonne und die Milchstrasse

Der Artikel ob die Planeten 2012 in einer Reihe stehen werden, löste dann eine heftige Diskussion zwischen Florian Freistetter und einem Herrn Markus Termin aus. Natürlich schrieben diverse Kommentatoren Ihre Beiträge zu dem Artikel oder früheren Kommentare, aber die eigentliche Kontroverse behandelt Herrn Freistetter und Herr Termin.