Tag Archive for Astronomie

First Light bei Vollmond

Das kam unerwartet! Am Montag war es den ganzen Vormittag über bewölkt, doch auf einmal verzogen sich die Wolken und es war strahlend blauer Himmel… und der blieb bis nach Sonnenuntergang! Ich wusste das noch nahezu Vollmond ist und der Himmel komplett überstrahlt sein wird, doch trotzdem wollte ich es wissen und auf auf ging es zur “Star Gazing” Plattform!
platform

Ankunft und warten auf das First Light

Eeeendlich, das Abenteuer geht loooos!

Nach über 24h Reisezeit mit Halt in London und Toronto bin ich am Dienstag im Hotel in Novia Scotia angekommen. Der erste Eindruck von Kanada: einfach ein gigantisch großes Land mit sehr netten Menschen. Bis jetzt gibt es leider noch nicht viel astronomisches zu berichten, jedoch genug andere interessante Dinge.
cut

Ankündigungsartikel! Neue Bloggreihe über Job als Astronom in Kanada

Ende April werde ich auf die beschauliche Insel Novia Scotia in Ostkanada reisen um dort bis etwa Anfang November als Astronom zu arbeiten. Das Hotel Trout Point Lodge suchte einen Astronom der für die Hotelgäste abends Sternführungen anbietet. Welcher Hobbyastronom kann denn bei so einem Jobangebot wiederstehen? An meinem kleinen Abenteuer möchte ich euch gerne teilhaben lassen und werde hier über meine Erlebnisse und astronomischen Erfahrungen berichten.

Copyright: Trout Point Lodge

Das Hauptgebäude der Lodge Copyright: Trout Point Lodge

Kinderfragen: Warum zeigt uns der Mond immer die gleich Seite?

Vollmond

Vollmond


Vor ein paar Tagen bekam ich wieder eine spannende Fragen eines Kindes gestellt und diese gehört natürlich in meine Serie zu den Kinderfragen.
Die Fragen ist einfach, aber eben nicht so einfach zu beantworten: Warum zeigt uns der Mond immer die gleiche Seite?

Das der Mond uns immer die gleiche Seite zeigt, kann man am Himmel selbst beobachten. Dazu braucht man nur ein bisschen Zeit um 1,2 oder vielleicht 3 Vollmonde zu betrachten und am besten abzumalen oder zu fotografieren. Dann erkennt man sehr schnell, dass der Mond uns immer die gleiche Seite zeigt.

Doch warum ist das so und woher wissen wir wie es auf der Rückseite des Mondes aussieht. Das soll heute hier beantwortet werden.

Ein Twitterbot für die Astronomie (WeRaBot)

Twitterbots sind spätestens seit der Wahl des US-Präsidenten Trump bekannt und haben eigentlich einen schlechten Ruf. Schließlich sind diese Softwareprogramme fähig Meinungen zu ändern oder unbemerkt von den Lesern vorzugaukeln, dass hier ein Mensch bestimmte Nachrichten schreibt.

Ich habe mich gefragt, ob ein solcher Twitter-Bot auch für einige gute Sachen eingesetzt werden kann. Zum Beispiel astronomische Infos posten, Bilder des Universums per Twitter verteilen oder sogar hilfreich bei der Suche nach z.B. der ISS (Internationalen Raumstation) am Himmel zu sein?

Aus einem kleinen Projekt wurde ein etwas größeres Twittertest. 1 Monat ist mein Twitterbot nun am Netz und daher möchte ich beschreiben, was ich dort tue.

29. Sternfreundetreff (02.03.2017) – Berliner und Brandenburger Sternfreundetreff

Der 3. Sternfreundetreff des Jahres steht an und hier möchte ich euch herzlich dazu einladen. Wir bewegen uns weiter auf dem S-Bahn-Ring Richtung Norden. Es geht weiter am S-Bahnring entlang und dieses mal sind wir in der Nähe des S-Bahnhofes Greifswalder Straße!

Im Folgenden erhaltet ihr hier alle Informationen zum mittlerweile 28. BBSFT.

Thema des Sternfreundetreffs

Auch in diesem Monat gibt es ein leichtes Thema. Es geht um die Astro-Börse-Berlin am 1.4.2017 und was man sich so dort gern kaufen möchte oder vielleicht sogar verkaufen will. Auch über die Veranstaltung selbst wollen wir ein wenig diskutieren. Vielleicht gibt es ja Ideen für das nächste Jahr.

29. BBSFT – Ort, Datum und Zeit

Der 29. Sternfreundetreff findet am Donnerstag, den 02.03.2017, statt. Dieses Mal geht in ein Restaurant unweit vom S-Bahnhof Greifswalder Straße.

Datum: Donnerstag, den 02.03.2017

Ort: Restaurant "Schnitzelkönig" (www.schnitzelkönig-berlin.de)

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Warum der Supermond für viele Hobbyastronomen nicht so SUPER ist! (14.11.2016)

imageIn den Medien wie Zeitungen oder auch im Internet tönt es seit einigen Tagen: Größter Supermond seit 70 Jahren oder Am Montag gibt es den größten Supermond und viele weitere Schlagzeilen, die so oder so ähnlich klingen.

Ich finde es immer wieder toll, wenn astronomische Themen es in die Medien schaffen und auch beim sogenannten Supermond in diesem Monat ist es nicht anders. Aber ich finde es auch wichtig die Gegenstimmen zu den zum Teil reißerischen Nachrichten zu lesen und falls ich keine finde, eben selbst darüber zu schreiben.

Daher findet Ihr hier Gründe und Fakten zum Supermond und warum dieser vor allem für Hobbyastronomen gar nicht so super ist.

Hologramme von Galaxien selber basteln (Anleitung)

hologramm1Seit ungefähr 1,5 Jahren entwickeln ich an einer Astronomie-Box für Kinder. Dabei gibt es eine ganze Reihe an Experimenten, die das Sonnensystem und das Universum beschreiben. Natürlich bin ich dabei immer wieder auf der Suche nach tollen und neuen Bastelanleitungen.

Eine dieser Super-Ideen entdeckte ich am Wochenende im Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (kurz AIP). Wir waren mit Teleskopen zum Tag der offenen Tür am Wochenende eingeladen und natürlich schaute ich mich dort ein wenig um.

Heraus kam ein kleines Experiment um Hologramme von Galaxien zu zeigen. Hier erhaltet Ihr die Anleitung für das Experiment.

Astronomie für Blinde – beeindruckender Besuch von Frida (10)

astrobox1Wer meinem Facebook- oder Twitter-Kanal folgt, hat es diese Woche schon mitbekommen. Am Montag hat sich Frida (10), ihre Lehrerin und Ihr Papa bei uns im Planetarium angekündigt. Da Benjamin und ich den WELTALL-FORSCHER-CLUB für Kinder von 10-12 Jahre leiten, haben wir uns natürlich sofort bereit erklärt mit Frida ein wenig über Ihr Interesse, die Astronomie, zu sprechen.

Das Besondere an Frida ist: Sie ist fast komplett blind. Der Besuch von Frida hat mich aber sehr beeindruckt und begeistert. Damit vielleicht auch andere Kollegen an Sternwarten und Planetarien oder auch Hobbyastronomen mit solchen Anfragen umgehen können, habe ich beschlossen einen Bericht darüber zu schreiben.

Gastartikel: Planung einer Beobachtungsnacht (Jürgen Stolze)

Die Planung einer Beobachtungsnacht gehört einfach zur Astronomie dazu. Dabei gibt es immer wieder einiges zu beachten und man sollte versuchen nichts zu vergessen.

Jürgen beschreibt heute in diesem Gastartikel wie die Planung einer seiner typischen Beobachtungsnächte aussieht und was er dabei mitnimmt. Ich denke das dieser Artikel vielen Einsteiger helfen kann und bedanke mich natürlich sehr herzlich für einen weiteren Gastartikel eines Hobby-Astronomie-Kollegen.