Tag Archive for Astronomiesoftware

Auf dem Rücken von Juno zum Jupiter fliegen

Am Montag, den 4. Juli, also in 4 Tagen erreicht die NASA-Raumsonden den größten Planeten unseres Sonnensystems. Den Gasriesen Jupiter. Jupiter ist ein spannender Planet und er beeinflusst wie kein anderer unser Sonnensystem.

So wird Ihm einen Schutzfunktion zugesprochen, die man im Jahr 1994 sogar durch Beobachtung bestätigt hat. Hier Schlugen die Bruchstücke des Schoemaker-Levy 9 in den Gasriesen ein. Ich berichtete im Blog zum 20jährigen Jubiläum: Riesiger Komet schlägt in Jupiter ein – ein Rückblick

Nun ist die Raumsonde Juno bei Ihrem Anflug auf Jupiter unterwegs und darüber möchte ich hier ein wenig berichten.

Einführung in das Planetariumsprogramm Stellarium

imageWer die Sterne, Himmelskonstellationen oder auch Sternbilder kennenlernen möchte, kann dies in einem Planetarium, auf dem Feld oder auch am heimischen Computer tun.

Die ersten beiden Varianten benötigen etwas aufwand. Man muss ins Planetarium fahren oder auf dem Feld einen Begleiter haben, der einem den Sternhimmel erklärt. Für die dritte Variante braucht man nur einen Computer und ein wenig Zeit.

Die Standardsoftware Stellarium hilft beim lernen und bei der Vorbereitung auf Beobachtungsabende. Und das tolle an der Software ist: Sie ist frei und für jeden schnell zu lernen.

Astronomie-App: Planetenreise

iPad Screenshot 1Es ist schon wieder viel zu lange her, dass ich ein iPad-App hier im Blog beschrieben habe. Ich glaube das letzte war im Februar das Kosmos Himmelsjahr für 2014.

Gut das ich alle App-Beschreibungen unter der Rubrik iPhone- und iPad-Apps gespeichert habe, dadurch geht nicht verloren.

Nun ist es wieder Zeit und außerdem fiel mir heute ein wirklich tolles App in die Finger. Planetenreise heißt diese App und zählt eigentlich zu den Spielen. Trotzdem kann ich dieses App empfehlen und möchte hier auch darauf hinweisen.

Celestia – Sonnensystemsimulation und Astronomiesoftware (Version 1.6.1)

CelestiaHeute Morgen am 18.08.2014 gab es eine tolle Konstellation am Himmel zu sehen. Naja, aus Berlin heraus zwar nicht, aber ich habe es probiert. Diese Konstellation hatte ich vor zwei Tagen hier im Blog als Beobachtungstipp (Beobachtungstipp: Venus und Jupiter im Morgengrauen für Frühaufsteher) angekündigt.

Manchmal möchte man aber im Vorfeld wissen, wie diese Konstellation zustande kommt und dazu benötigt man Astronomiesoftware. Eine Standardsoftware ist ja Stellarium. Bei diesem Planetariumsprogramm steht man auf der Erde und schaut in den Himmel.

Das ist  aber nicht immer das Ziel eines Hobbyastronomen. Manches mal möchte ich verstehen, wie die Planeten zur Erde und zur Sonne stehen und dazu benötige ich eine Simulationssoftware, die mir genau das zeigen kann.

Celestia ist eine solche Software und anhand der Jupiter-Venus- und auch Mond-Konstellation möchte ich Euch heute die aktuelle Version von Celestia vorstellen.

Astronomiesoftware: Startrails (Version 2.3 – Freeware)

Startrails_20121207Der letzte Artikel zur Astronomiesoftware StarTrails ist nun schon eine ganze Weile her. Im Dezember 2012 hatte ich die Version 2.1 der Strichspursoftware Startrails beschrieben.

Es hat sich zwar nicht wirklich viel getan, aber es gibt doch einige kleinere Änderungen. Damit Ihr (und auch ich) auf dem laufenden bleiben, möchte ich hier die Änderungen beschrieben. Aber auch die Anwendung soll nicht zu kurz kommen. Schließlich kann man mit StarTrails ein wenig mehr machen, als “nur” Strichspuraufnahmen der Sterne aufzuzeichnen. Dazu gehören auch Gewitter, Feuerwerke oder ISS-Überflüge.

Lest aber hier was es neues in Startrails 2.3 gibt und was man mit der Software so alles anstellen kann.

Aktuelle Position der ISS in der Astrosoftware Stellarium ermitteln

imageDie ISS ist im Moment in aller Munde und das ist auch gut so. Natürlich hören sehr viele Menschen die Nachrichten und das unser Astronaut Alexander Gerst dort oben verweilt. Er Twitter (@Astro_Alex) und gibt sogar Interviews von der ISS. Seine erste Woche ist rum und das beschrieb er den deutschen Medien. Einen Artikel dazu findet Ihr hier: Erste Woche auf der ISS – Alexander Gerst berichtet im Video

Nun Fragen sich aber auch immer mehr Menschen wie man die ISS am Himmel sehen kann und wann und wo diesen den Auftaucht.

Ich beschreibe das immer mal wieder in verschiedenen Artikel. Eine Liste der Artikel findet Ihr in der Kategorie ISS beobachten. Nun kann man sich die ISS aber auch in der Astronomie-Software anschauen und schauen wann, wo und wie die ISS vorbei kommt.

Komet PANSTARRS (C/2011 L4) in Stellarium importieren und anschauen

Am Wochenende erst habe ich die neue Version von Stellarium 0.12.0 vorgestellt und da ich diese Software verwende, wollte ich Wissen ob man nicht auch Kometen und andere Objekte damit anschauen kann.

Ich verwende Stellarium zum vorbereiten meiner Beobachtungen und hatte schon beim Asteroiden 2012DA 14 festgestellt, dass ich diesen dort nicht finde.

Also musste ich doch mal schauen, wie man solche Objekte auch in Stellarium sehen kann und ich bin fündig geworden. Wer also auch den Kometen PANSTARRS in Stellarium sehen möchte, kann diese Anleitung nehmen und diesen Importieren.

Astronomiesoftware: Stellarium 0.12.0 (Freeware)

Nach langer Zeit wird es doch wieder Zeit die aktuelle Version der Standardsoftware für Hobbyastronomen zu beschreiben.

Stellarium habe ich hier im Blog schon sehr oft beschrieben und da die neue Version 0.12.0 draußen ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen Blick auf die neue Version zu werfen.

Was Ihr mit Stellarium machen könnt und was sich geändert hat, könnt Ihr also in diesem Artikel nachlesen.

Stellarium auf dem Apple iMac

Seit gestern besitze ich einen iMac und was macht ein Hobbyastronom mit Leidenschaft zum Bloggen und hauptberuflicher Programmierer? Na logisch, er lädt sich Astronomiesoftware herunter, schaut sich diese an und schreibt einen Artikel dazu.

Stellarium habe ich nun schon oft hier im Blog beschrieben, also wird es Zeit auch den Mac-Usern diese näher zu bringen. Los gehts!

Einstieg in die Astronomie – Software

Die Stammleser meines Blogs wissen, dass ich mich sehr viel mit Astronomiesoftware beschäftige. Dabei bespreche ich nicht nur die Astronomiesoftware für den PC (Überblick), sondern auch für das iPad (Überblick).

Nun habe ich in dem Teil 8 der Artikelserie Einstieg in die Astronomie zugesagt einen Überblick über die Software zu geben.

Sicherlich kann sich diesen Überblick jeder selbst erstellen, wenn er durch diesen Blog geht oder die Blog-Suche verwendet. Trotzdem möchte ich dazu einen kleinen Artikel schreiben.