Tag Archive for Astrosoftware

Linktipps der Woche: Sonne brutzelt Sensor, MS Wissenschaft auf Tour, DSS vs. StarTrails und mehr (+Top-5-Artikel aus dem Monat März)

Es ist wieder so weit. Freitag! Das Wochenende steht vor der Tür und natürlich braucht man zum Wochenende wieder ein paar Linktipps sonst wird es langweilig.

Auf meinem Weg durch Internet sind mir wieder ein paar Perlen in die Finger gefallen. Natürlich alles aus dem Bereich Weltall, Raumfahrt und Astronomie.

Diese möchte ich heute wieder mit Euch teilen.

Astronomie-Apps: StarmapHD (iPad)

starmap1Im Artikel SpaceMap für das Apple-iPad hatte ich ja angedeutet, dass ich Kontakt mit dem Entwickler hatte und er mir neben SpaceMap auch das App StarmapHD zur Verfügung gestellt hat.

Dieses Sternkartenprogramm möchte ich nun in der Serie Astronomie-App für das iPad beschreiben und Euch zeigen. Als kleine Info möchte ich euch noch erzählen, dass dies nun schon das 17. App ist welches sich um das Thema Astronomie dreht und ein Ende ist nicht in Sicht.

Hier nun aber zurück zum App.

Astronomie-Apps für das Apple iPad und iPhone (Überblick)

Im Januar 2011 habe ich eine Artikelserie gestartet, die die Astronomie Apps auf dem Apple iPad beschreibt. Mit dem ersten Artikel (Astronomie-Apps auf dem Apple iPad) hatte ich angefangen. Da sich dieser Artikel immer größerer Beliebtheit erfreut, habe ich mir den Artikel angeschaut und finde das Format, um Euch einen guten Überblick zu liefern, nicht mehr gut.

Daher entsteht hier ein neues Format, welches alle hier im Blog beschriebenen Astronomie-Apps kurz vorstellt.

Bitte seht mir nach, dass ich den alten Artikel ab jetzt nicht mehr weiterpflegen werden. Alle ab heute beschrieben Apps werden dann hier in der neuen Form eingefügt.

Einige speziellere Artikel mit Zusammenfassungen zu Apps, möchte ich Euch nicht vorenthalten:

5 kostenlose ISS Apps für iPad/iPhone

iPhone-Apps:


Kosmos Himmelsjahr 2013

iPhone Screenshot 1


Typ des Apps: InfoApp+Sternkartenprogramm

Artikeldatum: 02.04.2013

Artikellink: Kosmos Himmelsjahr 2013

Folgeartikel: -

App-Version zum Artikeldatum: 1.0.0

Review: Sterne und Weltraum – Ausgabe 05/2011

SuW_11_05_S001.jpg.790702So es ist wieder ein Monat rum und Ende letzter Woche lag die neue Sterne und Weltraum im Briefkasten.

Natürlich könnt Ihr auf der Webseite von Sterne und Weltraum Euch wieder ein eigenes Bild machen. Hier kommt Ihr zur Mai-Ausgabe auf SuW.

Natürlich könnt Ihr aber auch dieses Review lesen und rennt gleich mal in den nächsten Laden und kauft Euch die aktuelle Ausgabe.

Inhalt

Das Titelthema, wie man schwer übersieht, ist in dieser Aufgabe “Vulkangiganten auf dem Mars”.

Allein der kurze Untertitel im Inhaltverzeichnis macht Lust auf mehr. Und vor allem die Abschlussfrage: Brechen die Vulkane des Mars auch heute noch aus? stieß bei mir sofort auf hohes Interesse. Allein die Bilder des Artikels sind ein Blick wert. Ich möchte aber natürlich nicht zu viel verraten.

Astronomie-App: RedShift (iPad)

RedShiftVor kurzem habe ich mir das iPad-App RedShift herunter geladen. Die Software für den PC ist fast jedem Hobbyastronom geläufig. Minimum den Namen hat man schon gehört. RedShift gehört zu den führenden Sternkarten-Programmen und es gibt nun auch eine Version für das Apple iPad. Daher möchte ich dieses App hier heute auch besprechen, damit auch diese App in den Astronomie-Apps für das Apple iPad (Überblick) auftaucht.

Hier auch noch einmal der kurze Hinweis. Ich habe für alle Artikelserien, einschließlich der Serie über alle iPad-Apps, die sich mit Astronomie beschäftigen, unter einer Seite zusammen gefasst. Klickt einfach hier auf Artikelserien und Ihr gelangt zu den Seiten und den Überblick.

Allgemeines

Ihr kennt das ja schon. Am Anfang kommen erst einmal die allgemeinen Informationen zum App.

Astronomiesoftware: Stellarium 0.10.3 (Freeware)

Ich berichtete ja über die Astronomiesoftware: Stellarium. Damals noch in der Version 0.10.2. Seit dem verwende ich Stellarium regelmäßig. Zum Beispiel für die monatlichen Berichte über den aktuellen Himmel.

Jetzt hat mich Andreas in einem Kommentar aufmerksam gemacht, das Stellarium in der Version 0.10.3 vorliegt. Ich möchte natürlich gleich mal auf das Software-Update eingehen.

Leider hat Stellarium keinen Update-Service. Sprich ich kann nicht aus der Software heraus das Update starten. Finde ich persönlich Schade. Schließlich verwende ich Stellarium häufig und da die Software Sternenkataloge wohl aus dem Netz laden und installieren kann, sollte es doch eigentlich einfach sein sich selbst auch aktuell zu halten oder den Benutzer wenigstens darauf hinzuweisen.

Nun gut. Schnell mal zu stellarium.org gewechselt und denn Download gestartet. Ist sehr unkompliziert. Die 41 MB laden sich sehr schnell und ab geht es in die Installation. Ich habe mit Absicht die alte Version auf dem Rechner belassen und installiere einfach in den alten Ordner.

Astronomiesoftware für den Blackberry

Natürlich möchte jeder Astronom seinem Hobby zu jeder Tages- und Nachtzeit und vor allem auch unterwegs ausüben. Auch bei mir ist dieser Wunsch da und da ich einen Blackberry besitze, habe ich mich mal umgeschaut und gesucht was es dort an Astronomiesoftware für den Blackberry so gibt.

Mein Ergebnis ist etwas ernüchternd. Gerade diese Geräte wie Blackberry oder iPhone für die man gut Entwickeln kann sollten doch auch für Astronomen interessant sein. Doch anscheinend ist dies nicht der Fall.

Für den Blackberry habe ich eine Software gefunden.

MicroSky 3.1.2

Microsky ist eine Planetariumssoftware und läßt sich einfach auf dem Blackberry installieren und ausführen.
Entweder kann man über die Hersteller-Homepage (Upto – die URL existiert leider nicht mehr) gehen oder man lädt sich das Tool zum Beispiel über Softonic

Als erstes muss ich noch eines sagen: Diese Software ist kostenlos.
Das Miniplanetarium stellt einem 2,5 Millionen Sterne und 8000 weitere Himmelsobjekte dar, was für eine solch kleine Software nicht ohne ist.

Astronomiesoftware: Carte du Ciel (CdC) (Freeware)

Vor einiger Zeit habe ich ja die Freeware-Tools Stellarium (Artikel: Astronomiesoftware: Stellarium (Freeware)), Skygazer’s Almanac (Artikel: Astronomiesoftware: Skygazer’s Almanac for Windows (Freeware)) und Celestina (Artikel: Astronomiesoftware: Celestia (Freeware)) beschrieben. Heute möchte ich die Software Carte du Ciel vorstellen. Ich persönlich kenne dieses Programm schon sehr sehr lang und benutze es bis heute.

Der Download der Software Carte du Ciel (CdC) gestaltet sich sehr einfach. Auf der Webseite www.stargazing.net/astropc lässt sich die Downloadseite sehr leicht finden. Dort wird dem Besucher auch schnell klar, welcher Umfang CdC eigentlich besitzt.

Das Basic-Package lässt sich in der Version 2.76 herunterladen. Was ich empfehle ist danach gleich das entsprechende Paket für die Sprache zu laden. Hierbei liegt eine Vielzahl an Sprachen vor. Gezählt habe ich 34 Sprachpakete. Das ist schon sehr beachtlich. Wenn man aber bedenkt das die Software seit ca: 1997 entwickelt wird, dann kann man eigentlich einen gewissen Grundsupport an Sprachen erwarten. Ich muss trotzdem sagen das CdC als freie Astronomie-Software immer noch einen der führenden Plätzen bei mir einnimmt.

Astronomiesoftware: Celestia (Freeware)

Astronomiesoftware CelestiaDank eines Vorschlages in einem Kommentar von Jan, habe ich mir die Astronomiesoftware Celestia angeschaut.

Der Download und die Installation gestalten sich sehr einfach. Im Gegensatz zur Stellarium-Homepage ist die Celestia-Homepage ausschließlich auf Englisch gehalten. Die aktuelle Version von Celestia bekommt man für Windows, MacOS und Linux.
Dafür ist aber die Sprache der Software "deutsch". Nach dem öffnen schaut man als erstes auf die Erde.
Nach kurzer Zeit hat man raus wie die Maustasten zu bedienen sind. Rotieren, Bewegen, Zoomen. Wie in jeder Software in der ein 3D-Kernel verwendet wird. Die Erde wird schön dargestellt. Was etwas ungewohnt ist, ist das man nicht drauf steht und in den Himmel schaut, sondern oberhalb schwebt.