Tag Archive for Beobachtungsbericht

Beobachtungsabend in Dabendorf (26.02.2011)

Seit ewigen Zeiten hatte ich gestern mal wieder die Gelegenheit den abendlichen Sternenhimmel zu beobachten.
Da meine Teleskope bei meinen Schwiegereltern in Dabendorf (Brandenburg) stehen, müssen bei mir für einen Beobachtungsabend immer drei Faktoren stimmen:
1. Das Wetter
Das lässt sich ja prüfen. Einen Artikel dazu hab ich hier geschrieben
2. Dabendorf
Ich muss natürlich zu dem Tag in Dabendorf sein. Da ich in Berlin wohne ist das eben nicht mehr ganz so spontan möglich.
3. Ich muss Lust haben.
Ja, auch das spielt eine Rolle. Naja, manchmal bin ich halt träge.

Gestern kamen alle drei Faktoren zusammen und da ich es mir in meinen astronomischen Vorsätzen für das Jahr 2011 vorgenommen hatte, war es dann so weit.

Ich war schon den ganzen Tag recht aufgeregt und habe seit Mittag mich mit der Beobachtungsvorbereitung beschäftigt.

Da ich meine Montierung vom 6 Zöller immer noch nicht zusammen gebaut habe, kam gestern nur der 8" Dobson zum Einsatz.

Was gehört in einen Beobachtungsbericht?

Ich möchte heute kurz darüber schreiben was in einen Beobachtungsbericht gehört. Eigentlich gehört dieser Artikel in meine Artikelserie “Einstieg in die Astronomie”. Aber ich möchte das Thema hier extra behandeln.

Was ist ein Beobachtungsbericht?

Ein Beobachtungsbericht ist ein Dokument welches beschreibt, was man an dem entsprechenden Abend am Himmel gesehen hat. Ein solcher Bericht dient der Nachvollziehbarkeit und ermöglicht über die Zeit eine Dokumentation seiner aktiven Beobachtungen. Der Beobachtungsbericht sollte bestimmte Informationen enthalten, die es einem ermöglichen den Abend auch noch nach Jahren nachzuvollziehen. Als erstes eine schöne Nachricht. Es gibt keine Regeln wie ein solcher Bericht auszusehen hat. Das möchte ich hier betonen, da ich hier nur zeigen möchte, was meiner Meinung nach in einen Beobachtungsbericht gehört. Ihr könnt das übernehmen oder entwickelt Euer eigenes Layout.

Muss man einen solchen Bericht jedes mal schreiben?

Beobachtungsbericht 28./29. April 2007

Update: Wer sich aktuelle Beobachtungen von mir anschauen möchte, der kann den folgenden Link verwendet: Beobachtungsberichte 

OrtDabendorf (Brandenburg)
Breitengrad52,233
Längengrad13,433
Datum28.04.2007 und 29.04.2007
Zeitjeweils 20:00 Uhr – 22:00 Uhr
Gerät 1Newton 200 (Dobson)
Gerät 2GSO 150/750 auf EQ5
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5
FilterIR-Sperrfilter, Mondfilter
Seeing28.04.: 4/10 – 29.04.: 5/10
Grenzhelligkeit 
ZubehörLaptop mit Webcam Philips VestaPro

 

Da erstens der Mond so ziemlich alles überstrahlt und ich mein Interesse diesmal auf die Webcam-Fotografie gerichtet hatte, möchte ich diese beiden Abende einfach zusammen fassen.

28.04.2007

Beobachtungsbericht: 21. April 2007


(Anm. das ist echt schon 2 Jahre her – ich muss was tun!!!)

OrtDabendorf (Brandenburg)
Breitengrad52,233
Längengrad13,433
Datum21.04.2007
Zeit20:00 Uhr – 21:00 Uhr
GerätNewton 200 (Dobson)
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5
Filter
Seeingmittelmäßig
Grenzhelligkeit

Heute gibt es von mir an dieser Stelle nur einen kleinen Beobachtungsbericht. Es war den ganzen Tag leicht bewölkt und die Schleierwolken wurden vom Wind nur so zerzaust. Nachdem es langsam Abend wurde, zerstreuten sich die Wolken, aber der Wind dort oben blieb anscheinend. Das seeing war also nicht wirklich schön, trotzdem wurde der Newton raus gebracht.

Als erstes schaute ich mir den Mond an und ging ein wenig spazieren. Er bot einen schönen Anblick. Danach ging es zur Venus und zum Saturn.

Beobachtungsberichte 2001-2007

Um natürlich meine Beobachtungsberichte hier auch im Blog zu haben werde ich die Berichte, nach Jahren sortiert, hier in diesem Artikel einbringen.
Da die meisten Berichte als Textdatei verfasst sind, werde ich nur die Links zu den Textdateien für die ersten Jahre hier einstellen. Die letzten beiden Berichte werden dann hier eigene Artikel bekommen, da diese schon in HTML verfasst waren.

Hier also die Links zu den Textdateien:

Das Jahr 2007

Beobachtungsbericht 14. April 2007 (Originaldatei: BB14April2007)

Das Jahr 2005

Beobachtungsbericht 22. Januar 2005 (Originaldatei: BB22Januar05)
Beobachtungsbericht 06. Januar 2005 (Originaldatei: BB06Januar05)

Das Jahr 2003 und 2004

Leider liegen aus diesem Jahr keine Beobachtungsberichte vor.

Das Jahr 2002

Beobachtungsbericht 01./02. Juni 2002 (Originaldatei: BB01Juni02)
Beobachtungsbericht 20./21. Mai 2002 (Originaldatei: BB20Mai02)
Beobachtungsbericht 04. Januar 2002 (Originaldatei: BB04Januar02)
Beobachtungsbericht 02. Januar 2002 (Originaldatei: BB02Januar02)

Beobachtungsbericht 06. Januar 2005

Beobachtungsbericht I 2005

OrtDabendorf (Brandenburg)
B:52,233°
L:13,433°
Datum06. Januar 2005
Zeit18.00 Uhr – 19.30 Uhr
GerätNewton 150 (GSO)
OkulareK25mm, Vixen Ortho 12.5, Ploessel 6mm
FilterUHC
Seeingmittelmäßig bis gut
Grenzhelligkeit???

Seit unheimlich langer Zeit konnte ich nun mal wieder Beobachten.

Nachdem ich die Satellitenbilder nur so aus langer Weile gecheckt hatte, sah ich das es über Deutschland sehr klar war. Also nach einem kurzen Blick vor die Tür, war dann klar, heute wird das Teleskop rausgebracht und beobachtet.

Aufgeregt wie ich war, wurde natürlich nichts geplant. Es ging nur raus um ein wenig in die Sterne zu schauen.

Es war einfach Klasse nach so langer Zeit mal wieder den Himmel beobachten zu können.

Beobachtungsbericht 01./02. Juni 2002

Beobachtungsbericht XIII

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum01/02 Juni 2002
Zeit22:30 Uhr – 01:00 Uhr
GerätNewton 200 f/5 (Namens: ungetauft) Dobson
OkulareK25mm, Vixen Ortho 12.5, Ploessel 6mm
FilterBlau, SkyGlow
Seeinggut – sehr gut
Grenzhelligkeit> 5m

Nach langer Zeit mal wieder eine super Gelegenheit zum spechteln. Ich war ausgeschlafen (was selten ist in letzter Zeit) und das gab mir, neben dem neuen Teleskop, gleich den kick um lange Beobachten zu gehen.

22:30 Uhr

Ich bin recht früh losgefahren zum Beobachtungsplatz und das obwohl die Sonne erst gerade hinterm Horizont verschwunden war. Ich wollte aber nicht mehr warten, also ging es los. Da bis auf Arkturus kein Stern am Himmel zu sehen war ging es natürlich auf die beiden hellsten Objekte am Himmel. Jupiter und die Venus. Beide standen, so schätzte ich, 25° übern Horizont. Also auf die Venus!

22:45 Uhr

Beobachtungsbericht 20./21. Mai 2002

Beobachtungsbericht XII

Update: Wer sich aktuelle Beobachtungen von mir anschauen möchte, der kann den folgenden Link verwendet: Beobachtungsberichte

Ich habe natürlich auch die gesehenen Objekte in meine persönliche Messierliste eingetragen.

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum20/21 Mai 2002
Zeit24:00 Uhr – 01:40 Uhr
GerätNewton 114 f/7,9 (Namens Gandalf) auf EQ5
OkulareK25mm, Vixen Ortho 12.5, Ploessel 6mm
FilterKurzer Test des SkyGlow an M92
sonstLaptop, WebCam Vesta Pro
Seeingmittelmäßig – schlecht
Grenzhelligkeitgering durch hellen Mond

24:00 Uhr

Beobachtungsbericht 04. Januar 2002

Beobachtungsbericht XI

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum04. Januar 2002
Zeit20:00 Uhr – 22:30 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP) auf EQ5
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
FilterAstronomik UHC, Meade Blau-Filter, SkyGlow
SeeingHorizont: gut (2-3); Zenit gut (2)
Grenzhelligkeit5mag5

20:00 Uhr

Nachdem wir auf unserem Beobachtungsplatz ankamen, erschreckten wir uns sehr. Es waren doch glatt Wolken am Horizont zu sehen. Sie gingen sogar bis zum letzten Deichselstern, des großen Wagens. Aufbauen oder nicht, war jetzt die Frage und da wir ja nicht umsonst rausgefahren sind, hieß es schnell Aufbauen. Als erstes haben wir uns dann ein wenig Eingesehen und die Geräte auskühlen lassen, doch dann ging es schnell los.

Beobachtungsbericht 02. Januar 2002

Beobachtungsbericht X

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum02. Januar 2002
Zeit20:00 Uhr – 22:00 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP) auf EQ5
Newton 114 f/8 (Vixen) (Namens Gandalf) auf SkyView
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
FilterAstronomik UHC
SeeingHorizont: gut;
Zenit gut, zeitweise schlecht durch Häuserdächer
Grenzhelligkeitnicht weiter bestimmbar,
da sehr viel Streulicht