Tag Archive for Blog

Meine 1. Million in der Astronomie

imageTja, da ist sie nun. Meine erste Million in der Astronomie. 7 Jahre hat es gedauert und ich kann Euch sagen, es war nicht immer leicht. Komisches Gefühl die erste Million so vor mir zu sehen. Es sind die vielen Nullen die mich ein wenig verwirren. Eine 1 mit 6 Nullen. Also sowas 1.000.000. Boah!

Es sieht gar nicht so viel aus und trotzdem zieht diese Million meinen Blick immer wieder an. Stolz bin ich ein wenig. Glücklich. Erleichtert. Aber auch Gedanken wie “7 Jahren hat es gedauert” schwingen mit. Hätte es nicht schneller gehen können oder sogar müssen.

Nein, der stolz überwiegt und das Gefühl glücklich zu sein auch. Es ist schließlich die erste Million. Aber wem verdanke ich diese Million eigentlich? Den Astronomie-Interessierten und Sternenfreunden. Also Euch!

Jetzt wird aufgeräumt! – Frühjahrsputz 2016 in meinem Astronomie-Blog

Hier im Clear Sky-Blog geht es ja nicht nur um rein astronomische Themen, sondern Ihr, als Leser des Blog, begleitet mich ebenso auf meinem Weg durch die Blogosphäre und meine Social-Media-Kanäle.

Daher findet man hier im Blog auch immer wieder Artikel die sich um Öffentlichkeitsarbeit oder um das Schreiben und Erstellen des Blog selbst drehen.

Nachdem ich nun die 1.000ender Marke bei den Artikel geknackt habe möchte ich eine Arbeit im Blog angehen, die ich schon viel zu lange vor mir herschiebe. Damit Ihr Euch aber in den nächsten Tagen und Wochen nicht wundert, lasse ich Euch einfach daran teilhaben. Es wird aufgeräumt!

1.000 Artikel im Clear Sky-Blog über Astronomie

1000ArtikelWow, das hier ist mein 1.000ster Artikel im Clear Sky-Blog. 1.000 ist wirklich Hammer und ein kleinen wenig stolz bin ich schon darauf.

Doch was tun mit diesem Meilenstein? Was soll man dazu sagen?

In den letzten Wochen habe ich viel darüber nachgedacht und immer mal wieder mit den Lesern des Blogs (z.B. bei Twitter) diskutiert. Gedanken wie “Macht man hier ein Gewinnspiel mit tollen Preisen?” oder “Ach, es reicht doch einfach weiter zu machen und nichts zu erwähnen!” gingen mir durch den Kopf. Aber 1.000 ist schon wirklich echt viel. Das ist 4stellig(!) und so ganz ohne was zu schreiben geht es dann wohl auch nicht.

Vielleicht ist es einfach mal wieder Zeit zurück zu schauen. Was passierte in den letzten 6 Jahren hier im Blog und wie geht es weiter? So ein Rückblick hat ja auch was gutes. Man kann sich selbst einmal reflektieren und schauen was man so alles in der Zeit hier im Blog verbrochen hat.

Aber auch Eure Meinung interessiert mich brennend. Schließlich habt Ihr die 1.000 Artikel oder zumindest einen Teil davon gelesen. Was wünscht Ihr Euch, was kann man verbessern, was sollte ich gar nicht mehr tun oder was MUSS unbedingt in den Blog. Fehlt etwas? Lasst es mich Wissen, damit wir gemeinsam die nächsten 1.000 Artikel erstellen können.

84% der Planetariums-Webseiten sind für mobile Geräte (Handy) nicht geeignet

Mobile Geräte” wie Handy oder Tablets nehmen bei den Nutzern und deren Suchverhalten eine immer größere Rolle ein. Da wird schnell mal was “gegoogled” während man in der S-Bahn nach Hause fährt oder man liegt auf der Couch und möchte wissen, was man morgen wohl machen könnte.

Das hat natürlich auch der Suchmaschinenriese Google erkannt und hat am 21. April 2015 seine Richtlinie für die Suchrankings (Einstufung von Webseiten bei Google) geändert. Damit wurden alle Webseitenbetreiber aufgefordert Ihre Webseiten mobile friendly zu gestalten. Mobilfreundlichkeit ist also seit kurzem ein Ranking-Faktor und wer sich nicht daran hält, verliert!

Natürlich gilt das auch für meinen Blog, wie ich schmerzlich erfahren musste. Aber nicht nur für mich gilt das, sondern auch für Planetarien und Sternwarten. Ich habe mir mal 13 Planetariumsseiten und 7 Sternwartenseiten angeschaut.

Wahl zum Wissenschafts-Blog des Jahres 2014 und ich bin dabei (!?)

Zuerst Ich erhielt heute eine tolle E-Mail. Mein Blog ist mit in der Auswahl zur Wahl des Wissenschafts-Blog des Jahres 2014. Ich kenne diese Wahl die von Reiner Korbmann auf seinem Blog Wissenschaft kommuniziert durchgeführt wird. Ich habe schon selbst für einige der Blogs dort gevotet und einige der nominierten Blogs finden sich in meiner Liste der Astronomie-Blogs (Link).

Für mich als Blogger ist es natürlich eine Ehre allein in der nominierten Liste mit enthalten zu sein. Ich male mir hier keinerlei Chancen auf einen der vorderen Plätze aus, dazu bloggen die anderen viel zu gut. Ich nehme aber die Teilnahme einfach mal zum Anlass um mal zu schauen ob ich überhaupt in dieser Liste stehen darf. Bin ich ein Wissenschafts-Blog?

Rückblick: Straßenastronomie-Event war ein voller Erfolg

Auch ich möchte natürlich einen Bericht schreiben. Schließlich bin ich Mit-Initiator der ganzen Aktion und habe ja auch versucht das ganze über die Online- und Offline-Medien zu pushen.

Vorab kann ich aber schon das Ergebnis der ganzen Astronomie-Aktion verraten. Diese war, nicht nur aus meiner Sicht, ein voller Erfolg.

Die Tage kurz vor dem Event und natürlich auch an dem Event waren leicht stressig. Wer mir bei Twitter oder Facebook folgt, der hat das eine oder andere schon mitbekommen. Und meinen Kollegen aus den Berliner Sternwarten und Planetarien ging es ähnlich.

Daher möchte ich dieses Event hier Revue passieren lassen und einmal beschreiben, wie ich die Zeit erlebt habe. Natürlich bestückt mit Bildern und Links und ein Video werde ich hier auch zeigen.

Rosetta – Jeden Tag ein Kometen-Bild

Die Raumsonde Rosetta nähert sich jeden Tag mehr Ihrem Ziel und es gab in den vergangenen Tagen spannende Diskussionen um die Daten der Raumsonde.

Begonnen hat hierbei alles mit einem offenem Brief der Raumfahrtfans aus dem Portal Raumfahrer.net. Inhalt war die Forderung der Daten von Rosetta, möglichst in Echtzeit. Ein kleiner Aufruhr ging durch die Gemeinde und die ESA lehnt es ab in Echtzeit Daten zu liefern. Auch der Astronom und Blogger Florian Freistetter sorgte dann dafür, dass die Diskussion etwas verstärkt wurde. Hier soll es aber gar nicht um diese Diskussion gehen, sondern das die ESA doch etwas raus gibt.

Die ESA kündigte gestern auf den Rosetta-Blog an, jeden Tag ein Bild der NAVCAM rauszugeben. Ich möchte das verarbeiten und dazu dient dieser Artikel.

Review: interstellarum August/September 2014

Die neue interstellarum ist draußen im Handel erhältlich und auf diese Ausgabe habe ich mich schon besonders gefreut. Warum? Na weil seit einiger Zeit mal wieder ein Zeitungsartikel von mir erschienen ist.

Der letzte ist doch schon eine ganze Weile her und es war mal wieder sehr spannend für eine Zeitschrift tätig zu werden.

Natürlich möchte ich hier nicht nur meinen Artikel vorstellen, sondern die gesamte Zeitschrift. Es gibt wieder sehr viele spannende und lesenswerte Artikel in dieser Ausgabe.

Wer übrigens nicht weiß welche Astronomie-Zeitschrift er bestellen soll, der sollte sich diesen Artikel in meinem Blog hier anschauen. Dort beschreibe ich die unterschiedlichen Lesergruppen der im Handel erhältlichen Zeitschriften.

Nun aber zurück zum Review der interstellarum.

Termin: Astronomie in Berlin am 9.8.2014 (Sidewalk Astronomie Berlin)

Unter dem Motto  Astronomie in Berlin wird es am 9.8.2014 in Berlin eine Straßen-Astronomie-Aktion geben.

Hierbei wollen wir den interessierten Bürgern und Bürgerinnen aus Berlin einen Einblick in die Schönheit der Astronomie geben und, sollte das Wetter an diesem Tag mitspielen, Euch den Sternenhimmel zeigen.

Das tolle an der Aktion ist aber, dass sich hier mehrere Sternwarten und Planetarien aus Berlin zusammen geschlossen haben und zusammen mit diesem Blog (und meiner Aktivität) hier diese Aktion durchführen.

Wo und wann das ganze stattfindet und was Euch dort erwartet, dass erfahrt Ihr hier in diesem Artikel. Und bitte teilt den Artikel hier, wir wollen wo viele Berliner wie möglich dort begrüßen.

Blog-WM endet für den Clear Sky-Blog im Achtelfinale

imageSeit ca. 2 Wochen läuft auf dem Blog Blogprojekt.de von Peer Wandiger eine Blog-WM. Dort konnte man sich als Blogger mit seinem Blog bewerben und in ein direktes Duell mit anderen Bloggern treten.

Dabei bewerten die Besucher der Blog-WM die Blogs und wählen jeweils immer einen Blog aus.

Die Vorrunde habe ich mit meinem Clear Sky-Blog recht gut überstanden und konnte mit einem beachtlichen Vorsprung in die die Finalrunden eintreten. In der letzten Woche gab es dann das Achtelfinale und es wurden wieder 8 Duelle von Peer in die Blog-WM eingebracht.