Tag Archive for Crowdfunding

Linktipps der Woche: Planetarien-Podcast, interaktives Asteroidenvideo, Sternstunde Classic und vieles mehr (mit Top-5-Artikel im Februar 2015)

Es ist Freitag und viele freuen sich schon auf das Wochenende. Ich natürlich auch. Aber für mich gehört mittlerweile zum Freitag Euch die Linktipps der Woche zu präsentieren. Hierbei zeige ich Euch interessante Astronomie-Links, die ich unter der Woche für Euch gesammelt habe.

Es sind wieder einige tolle Sachen dabei und mittlerweile ist das bei mir schon zur Angewohnheit geworden, diese Links in mein Notizbuch (digital) einzutragen und für Euch aufzuheben.

Heute geht es unter anderem um die Zukunft der Planetarien, die Zeitschrift interstellarum, die Sternzeit und einiges mehr. Ich wünsche Euch jetzt schon viel Spaß beim Lesen, Hören und Anschauen.

Zeitschrift interstellarum kämpft und die neue Sternstunde ist Online

imageVor kurzem habe ich darüber berichtet, dass die bekannte Zeitschrift interstellarum Ihren Dienst einstellt und es keine neue Zeitschrift mehr geben wird.

Die Resonanz auf diesen Artikel und die nachfolgenden Diskussionen in Astro-Foren oder in den FB-Gruppen war sehr hoch. Es kamen viele Fragen auf und viele Gerüchte wurden gestreut.

Wie man in den Kommentaren zum Artikel und auch zu den Diskussionen sehen kann, sind nicht alle traurig darüber. Viele andere bedauern es sehr wenn die Zeitschrift Ihre Tätigkeit einstellen würde.

Aber nicht nur die Zeitschrift selbst ist von den Problemen betroffen. Auch der ganze Occulum-Verlag oder der interstellarum-Newsletter wird seinen Dienst einstellen, falls es keine Rettung mehr geben sollte. Auch die Videoproduktion interstellarum Sternstunde kennt man im Zusammenhang mit der Zeitschrift.

Wie nun die Rettung aussehen soll, was aus den anderen Geschäftsbereichen wird und vor allem ob es die Zeitschrift überhaupt schaffen kann, möchte ich in diesem Artikel betrachten.

Crowdfunding für Astronomie-Projekte: Zukunft oder Luftnummer?

Erst vor kurzer Zeit habe ich hier im Blog über ein Crowdfunding-Projekt berichtet und in Zusammenhang mit anderen Projekte beobachte ich die Entwicklung dieser Finanzierungsmöglichkeit schon eine ganze Weile.

Daher möchte ich hier gern die Diskussion mit Euch, liebe Leser, starten und ganz klar Fragen: Haben Crowdfunding-Projekte in der Astronomie eine Zukunft oder ist das eher eine Luftnummer?

Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt, habe ich hier noch einmal beschrieben, was Crowdfunding ist und bringe einige Beispiele aus der Astronomie.

Der Blick zu den Sternen (universe2go)

Gestern bekam ich eine E-Mail von einen Ingenieurskollegen, eine Erfinder, wie sich später herausstellte, und einem Hobbyastronom. Gut mittlerweile bekomme ich viele E-Mails, aber diese fing mit dem Satz an: “…aus Ihrem Blog weiss ich, dass Ihnen die Verbreitung des Wissens über die Astronomie genauso am Herzen liegt wie mir.” – und zack damit hatte mich Martin am Haken.

Was das alles nun aber mit dem Blick in die Sterne, dem komischen Begriff universe2go und einem Crowdfunding-Projekt mit 40.000 $ Umfang auf sich hat, könnt Ihr hier nachlesen.