Tag Archive for Deutsch

FireCapture 2.4 – die Aufnahmesoftware für Planetenfotografie (Astrofotografie)

imageEigentlich müsste dieser Artikel in meine Artikelserie Vom Planetenvideo zum fertigen Astrobild und sollte dort den ersten Platz einnehmen. Nur habe ich die Serie geschrieben und mit einem meiner Jupitervideos angefangen.

Da ich aber in der Serie sehr viele Tipps zur Verbesserung der Aufnahme der Videos bekommen habe, möchte ich heute mal eine intensiven Blick auf die Aufnahmesoftware FireCapture in der Version 2.4 legen und einige Features vorstellen.

Da das Wetter bisher aber noch nicht mitgespielt hat, muss ich bei der Vorstellung auf die Demo-Videos und Funktionen gehen. Erste Test der Software konnte ich aber an Jupiter schon durchführen.

Vom Planetenvideo zum fertigen Astrobild (Anleitung Astrofotografie) – Teil 2: Schärfen mit Registax6

Titelbild2Nachdem der erste Teil der Serie “Vom Planetenvideo zum fertigen Astrobild” gestern auf so hohe Resonanz gestoßen ist und ich in den anschließenden Diskussion auf Facebook und hier im Blog extrem viel gelernt habe, möchte ich im 2. Teil nun auf die weitere Bearbeitung des Jupiterbildes eingehen.

Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, kann das gern hier nachholen:  Vom Planetenvideo zum fertigen Astrobild (Anleitung Astrofotografie) – Teil 1: Analyse und stacken in Autostakkert2

In diesem Teil wird es um die Bildbearbeitung in der Astro-Software Registax6 gehen.

Vom Planetenvideo zum fertigen Astrobild (Anleitung Astrofotografie) – Teil 1: Analyse und stacken in Autostakkert2

Titelbild1Die Bildbearbeitung spielt in der heutigen Zeit der Astrofotografie eine immer größere Rolle. Mit den neuen Teleskopen und der Kameratechnik ist es sehr einfach geworden ein Astrofoto oder Astrovideo zu erstellen.

Das letztendliche Ergebnis eines Astroabends hängt aber nicht nur von der Ausrüstung oder dem Einzelbild bzw. Einzelvideo ab, sondern es muss auch nachbearbeitet werden.

Ich bin zwar nicht DER Profi in der Astro-Bildbearbeitung, aber trotzdem möchte ich mit Euch meinen ganz persönlichen Weg vom Astrovideo bis zum fertigen Bild durchgehen.

Daher gibt es hier nun den ersten Teil einer kleinen Reihe, welcher sich mit der Software Autostakkert2 zum analysieren und zum stacken des Videos beschäftigt.

Linktipps der Woche: Anleitungen Fitswork, DeepSkyStacker, Registax, FireCapture …

Ich in dem sehr jungen Jahr 2015 möchte ich jeden Freitag meine Linktipps der Woche weiterführen. Trotzdem gibt es kleinere Änderungen. Ich werde kein Planetariumsprogramm mehr in den Linktipps beschreiben. Das war zu aufwendig und brachte für die Leser wohl nur wenig.

Da ich mich in den letzten Tagen des Jahres 2014 verstärkt mit der Astrofotografie auseinandergesetzt habe und auch 2015 schon mein erstes Astrofoto erstellt wurde, sind die Linktipps der Woche dieses mal sehr Astrofotografielastig.

Hier habe ich natürlich nach Tutorial, Videos oder Beiträgen gesucht, die mir die Bearbeitung der Bilder besser gelingen ließen.

Einige der Links werde ich noch in anderen Artikeln verwenden. Andere tauchen wiederum nur wieder hier in den Linktipps auf.

Habt also viel Spaß mit den ersten Linktipps der Woche aus dem Jahr 2015.

ESA’s Comic-Story von Rosetta und Kometenlander Philea (in Deutsch)

imageDie ESA, European Space Agency, macht ja in letzter Zeit sehr viel Öffentlichkeitsarbeit. So gibt es immer wieder neue Artikel und Beiträge auf dem offiziellen ESA-Rosetta Blog (http://www.esa.int) oder aber es gibt diverse Veranstaltung zu denen auch ich gegangen bin.

Natürlich ist das ganze Thema sehr spannend und das wir als Menschen diesen Meilenstein miterleben dürfen macht mich schon sehr stolz.

Aber auch an die Kinder wird bei der ESA gedacht und so gibt es eine ganze Reihe an Videos oder auch Bastelmaterial, welches ich hier vorstellen will.

Astronomiesoftware: Stellarium 0.12.0 (Freeware)

Nach langer Zeit wird es doch wieder Zeit die aktuelle Version der Standardsoftware für Hobbyastronomen zu beschreiben.

Stellarium habe ich hier im Blog schon sehr oft beschrieben und da die neue Version 0.12.0 draußen ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen Blick auf die neue Version zu werfen.

Was Ihr mit Stellarium machen könnt und was sich geändert hat, könnt Ihr also in diesem Artikel nachlesen.

Freie Plätze beim SpaceCamp in Berlin und Hamburg

Das sich, meiner Meinung nach, Kinder und Jugendliche zu wenig mit der Wissenschaft beschäftigen, weiß ja nun jeder meiner Blog-Leser. Das ist probiere etwas dagegen zu tun (siehe Schulprojekt) auch.

Nun möchte ich mit einem kleinen Artikel dazu beitragen und Euch auf das SpaceCamp für Teens und Twens aufmerksam machen.

Astronomiesoftware: Stellarium 0.10.6.1 (Freeware)

Da ich meinen Computer neu aufsetzen musste, habe ich natürlich die Gelegenheit genutzt, meine Installation von Stellarium zu aktualisieren. Ich habe ja nun schon Stellarium in der Version 0.10.3 vor ca: 1 Jahr hier im Blog beschrieben.

Wie man an der Versionsnummer sieht hat sich hier einiges getan.

Was ich als erstes feststellen musste ist das anscheinende der deutsche Zweig der Webseite nicht weitergepflegt wird. Hier findet man immer noch die Informationen zu Stellarium 0.10.2. Wer also die aktuelle Version von Stellarium haben möchte sollte nicht über www.stellarium.org/de gehen, sondern die Hauptseite besuchen.

Stellarium und Sprache

Durch den Umstand das man sich die aktuelle Version von der englischen Webseite laden muss, denkt man natürlich das die Software auch auf Englisch ist. Das ist aber nicht der Fall. Die Sprache wird bei der Installation gesetzt. Das heißt man kann sich beruhigt die Version installieren und erhält eine deutschsprachige Software.