Tag Archive for DSLR

Update: Tag 4 des Planetentrios und ein “unbekanntes” Flug-Objekt

Erst gestern berichtete ich von den letzten 3 Tagen meiner Planeten-Trio-Jagd auf Jupiter, Venus und Mars. Im gestrigen Bericht kann man alles nachlesen: Planetenparade 3 Tage in Folge am Morgenhimmel (Oktober 2015)

Die Bewegung der Planeten wird nun immer deutlicher und auch heute konnte ich die 3 Planeten am Morgenhimmel wieder einfangen.

Daher gibt es hier wieder ein kleines Update.

Mein steiniger Weg um ein Teleskopbild aufs Tablet / Smartphone zu bekommen (Teil 1)

IMG_20151021_121828Ich veranstalte viele öffentliche Beobachtungen in Berlin und eines kristallisierte sich sehr schnell heraus: Die Besucher lieben das Kamera-Display. Sie sind sogar leichter zu begeistern, wenn sie das Bild über das Display sehen.

Das kann ich als Hobby-Astronom natürlich nicht verstehen, aber ich bin auch geübt. Nun habe ich mir also Gedanken gemacht und wollte dieser Vorliebe der Besucher nachkommen.

Hier bekommt Ihr den ersten Teil meiner steinigen Suche nach einer Lösung präsentiert.

Erste Periscope-Session: ISS Trail mit DSLR aufnehmen

Gestern wagte ich ein kleines Experiment. Ich schaltet mich in der APP Periscope live und zeigte direkt wie man die ISS aufnehmen konnte.

Dabei übertrug ich alles per Live-Stream ins Netz und mit 125 Liveviewern folgte dieser ersten Sendung eine ganze Mengen Menschen.

Natürlich habe ich das Video gleich mal bei Youtube hochgeladen und wer den Livestream verpasst hat, kann sich das ganze nun hier noch einmal anschauen.

M44 und M67 aus der Großstadt Berlin nur mit DSLR fotografieren

Eigentlich war der Abend ganz anders geplant als gedacht. Ich wollte das Einscheiner (Nord-Ausrichtung der Montierung) mit meiner mobilen Ausrüstung üben. Da ich den Polarstern nicht von meinem Stadtstandort aus sehe, wollte ich das mit dieser Methode versuchen.

Auch wenn ich einige Schwierigkeiten hatte und ich Schlussendlich nicht ganz ans Ziel gelangte, war dieser kleine fotografische Abend mit der Spiegelreflexkamera ein voller Erfolg. Schließlich konnte ich zwei Messier-Objekte entdecken und nur mit einem Zoomobjektiv festhalten.

Die Ergebnisse könnt Ihr nun in diesem Artikel nachlesen.

Linktipps der Woche: Sternstunde März, Dawn, Ceres & Pluto, Sonnenfilterbau für die SoFi2015 und mehr (mit Top-3-Artikel aus dem März)

Auch wenn ich diese Woche eher weniger im Internet und mehr in der realen Welt unterwegs war, gibt es einige Neuigkeiten zu berichten. Ich habe wieder tolle Links, Videos, Bilder gefunden und wie jeden Freitag möchte ich diese kleinen Schätze gern mit Euch teilen.

Heute geht es einmal quer durch Sonnensystem und 3 fantastische Missionen der NASA & der ESA. Außerdem gibt es wieder Infos zur Sonnenfinsternis und wie man sich einen Filter für die DSLR baut und natürlich vieles mehr.

Hier kommen also nun wieder die Linktipps der Woche aus Astronomie und Raumfahrt.

Die unterschiedlichen Facetten der Astrofotografie

Nachdem mein gestriger Artikel zum Teil herbe Kritik erfahren hat, habe ich mich entschieden gleich einen weiteren Artikel zur Astrofotografie zu schreiben. Die Hauptkritik an dem Artikel war dem Umstand geschuldet, dass jemand der meinen Blog nicht kennt, denken kann das man Astrofotografie nur mit dem Teleskop betreiben kann.

Und ja, wenn man sich den Artikel herauspickt und ganz eigenständig liest, kann dieser Eindruck unter Umständen entstehen. Das der Eindruck aber falsch ist und die Astrofotografie ein großes Feld ist, sollte zumindest jeder regelmäßige Blogleser hier kennen.

Ich möchte hier einfach nochmal die Facetten der Astrofotografie darstellen. Was kann man tun und mit welchen Mitteln kann man schon Astrofotografie betreiben.

Warum man mit 300€ nicht in die Astrofotografie einsteigen kann?

Immer wieder erreicht mich die Frage: “Ich möchte mir mein erstes Teleskop kaufen. Was nehme ich den da?”. Bevor ich solche Fragen beantworte, gibt es einige Gegenfragen. Diese sind nötig um die Vorrausetzungen zu klären. Der Teleskopkauf ist nämlich nicht ganz so einfach wie man vielleicht denkt.

10 Gegenfragen hatte ich hier im Blog schon einmal beschrieben. Und auch sonst habe ich hier schon recht viel über das Thema Teleskop kaufen gebloggt.

Oft ist der Teleskopkauf mit einem Kompromiss versehen und ab und an entsteht eine Diskussion zu den eigenen Erwartungen. Dieser Artikel soll die Erwartung Astrofotografie mit dem Teleskop etwas betrachten.

Start der Kometenjagd: 2x Lovejoy (C/2014 Q2) aus Berlin heraus

Die Kometensaison hat mit dem gestrigen Tag nun auch bei mir begonnen. Ich hatte ja über den Kometen Lovejoy (C/2014 Q2) schon berichtet. Dabei habe ich Euch gezeigt wo Ihr diesen findet und wie man Ihn auch in die Planetariumssoftware Stellarium einbindet und anzeigt. Den Link zu dem Artikel findet Ihr hier: Beobachtungstipp: Wo findet man Komet Lovejoy (C/2014 Q2) und wie bindet man Ihn im Planetariumsprogramm “Stellarium” ein

Nun war uns gestern das Wetter kurzzeitig wohl gesonnen und auch wenn ich mal wieder ein tolles Hin und Her erleben durfte ist es mir zwei mal gelungen den Kometen aufzunehmen.

Beim zweiten mal sogar zusammen mit einem Kollegen der spontan in meine Gegend fuhr.

Aber lest selbst.

Himmelsfotografie für Jedermann: Kamera, Technik und sonstiges

Himmelsfotografie AstrofotografieVor ein paar Tagen hatte ich ja angekündigt, dass ich mich verstärkt mit der Himmelsfotografie beschäftige. Hierbei möchte ich meine hoffentlich wachsenden Erfahrungen mit Euch teilen.

Zum Hauptartikel und damit zu allen bisher erschienen Folgen aus der Serie kommt Ihr hier:

Himmelsfotografie für Jedermann (Astrofotografie)

In dem heutigen Artikel soll es um die technischen Voraussetzungen und um einige Grundlagen in der Fotografie gehen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass jemand der gerade einsteigt in die Fotografie des Himmels etwas lernen kann, sondern ich muss mich intensiver mit der Thematik auseinander setzen, da ich Euch ja nichts falsches beschreiben möchte.

Kamera für die Himmelsfotografie

Für diese Serie werde ich meine Sony Alpha 230 Kamera nehmen und mein neulich erst neu erworbenes Stativ. Ich hatte zwar hier schon einmal beschrieben, warum sich die Sony Alpha 230 nicht für die Astrofotografie eignet, aber zum einen möchte ich mir nicht gleich eine neue Kamera kaufen und zum anderen zeigt es, dass man auch mit einer nicht unbedingt geeigneten Kamera sehr viel machen kann.

Update meiner Astronomie-Ausrüstung

Da ich seit sehr langer Zeit meine Astroausrüstung nicht mehr aufgestockt habe, wollte ich nun mal kurz beschreiben was ich mir Neues geholt habe.

Natürlich findet Ihr in “Meine Astronomie-Ausrüstung” die komplette Ausrüstung.

Wie Ihr sicherlich schon gelesen habt, habe ich mir ja eine Digitale Spiegelreflexkamera gekauft. Den Artikel findet Ihr hier: Kamerakauf und Astrofotografie

T2 Ring, Minolta AF und Sony - astroshop.deDamit die Astrofotografie auf funktioniert muss ich ja die Kamera irgendwie an das Teleskop. Also was braucht man dafür? Na klar eine T2-Adapter.

Also ab zu meinen bevorzugten Astronomie-Shop und erst mal den T2-Adapter für meine Kamera rausgesucht.
Tja, was brauch ich noch? Nach kurzem überlegen fiel mir ein, das meine Rotlichtlampe das letzte mal den Geist aufgegeben hat. Also hab ich gleich mal geschaut was es da so gibt und bin auf die "RedBeam II LED" gestoßen.


Orion RedBeam II LED Flashlite - astroshop.de