Tag Archive for Geminiden

Himmelsfotografie für Jedermann: Sternschnuppen fotografieren

Die beste Nacht für Sternschnuppen steht kurz bevor und was bietet sich da besser an als einen neuen Artikel in der Serie Himmelsfotografie für Jedermann zu beschreiben. Mittlerweile ist dies schon der 10. Teil aus dieser Serie zur Astrofotografie.

Schließlich kann man in der Perseiden-Nacht die meisten Sternschnuppen sehen und viele wollen das Erlebnis auch auf ein Foto bannen. Nur wie kann man Sternschnuppen fotografieren? Was braucht man an Ausrüstung dafür? Und wie bearbeitet man die Bilder anschließend am besten?

Diese Fragen soll dieser Artikel klären und Antworten geben.

Sternschnuppen, Ereignisse und Himmelsvorschauen: Der Dezember 2014

Auch in diesem Monat Dezember 2014 bin ich wieder etwas spät dran mit meiner Himmelsvorschau. Ich hoffe nicht das Ihr schon sehnsüchtig gewartet habt.

Nachdem ja der letzte Monat sehr stark von der Raumfahrt geprägt war und das Wetter für die praktische Astronomie nicht besser wurde, kann man diesen Monat nur hoffen. Hier in Berlin habe ich das Gefühl das es seit Wochen grauen Himmel gibt und man die Sterne schon Ewigkeiten nicht mehr sehen konnte.

Daher hoffe ich sehr stark das sich das Wetter zur Monatsmitte bessert und uns zumindest am 13.12. den Blick auf den Himmel frei gibt. Zum einen ist an diesem Tag Wochenende und zum anderen kommen die Geminiden, einer der beeindruckensten Sternschnuppenströme im Jahr.

Beobachtungstipp: Der Sternschnuppenstrom der Geminiden am 13. Dezember 2014

imageHier im Blog verweise ich immer wieder auf Sternschnuppenströme. So sind zum Beispiel meine Monatsvorschauen auch immer mit den aktuellen periodischen Sternschnuppenströmen gefüllt. Falls es sich aber lohnt extra einen Blick in den Himmel zu werfen und dort nach Sternschnuppen Ausschau zu halten, schreibe ich dazu einen Beobachtungstipp.

Jetzt im Dezember ist es wieder so weit. Der Strom der scheinbar aus den Zwillingen kommt wird für einige Sternschnuppen am Himmel sorgen und daher sollte man diesen nicht verpassen.

Beobachtungstipp: Sternschnuppenstrom Geminiden kommt

imageDie Sternschnuppenströme beschreibe ich ja nun schon eine ganze Weile hier im Blog. Ihr solltet also eigentlich Informiert sein.

Hier möchte ich trotzdem noch einmal auf einen der stärksten Sternschnuppenströme im Jahr aufmerksam machen.

Der Sternschnuppenstrom Geminiden ist in der Nacht vom 12.12. zum 13.12. zu beobachten.

Sternschnuppenströme im Dezember 2012

Es ist wieder Dezember und jede Nacht werden die Bedingungen zum Beobachten besser. Neben der Tatsache, dass man viel früher Anfangen kann und viel länger Beobachten kann, werden die Nächte auch klarer (und kälter).

Auch die Sternschnuppen schlafen nicht und so kann man auch im Dezember wieder Sternschnuppenströme und deren Sternschnuppen anschauen.

Hier könnt Ihr wieder Nachlesen was wann zu sehen ist.

Sternschnuppenströme im Dezember 2009

Der Dezember hält für Sternschnuppenjäger wieder einige schöne Ströme bereit.

Die Geminiden
Zwillinge
Vom 7. bis 17. Dezember lassen sich die Geminiden beobachten. Ihr Ausstrahlungspunkt liegt im Sternbild Zwillinge, rund 1° südwestlich von Kastor. Das Maximum wird in den Morgenstunden des 13. Dezembers auftreten, wo etwa 120 Meteore stündlich zu beobachten sein können. Die Geschwindigkeit liegt bei ungefähr 35 Kilometer pro Sekunden und mitunter werden recht helle Objekte erwartet. Die beste Beobachtungszeit für diesen Strom liegt zwischen 21 Uhr abends und 6 Uhr morgens.

Die Ursiden
kleinerWaagen

Vom 17. bis 26. Dezember lassen sich die Ursiden am Himmel beobachten. Ihr Radiant liegt im Sternbild kleiner Bär, das auch bei uns kleiner Waagen genannt wird.
Ihr scharfes Maximum erreichen die Ursiden in der Nacht vom 22. auf den 23. Dezember gegen Mitternacht. Da Ihr Radiant zirkumpolar ist können die Ursiden die ganze Nacht beobachtet werden. Der Ursiden-Strom ist durch den Kometen 8P/ Tuttle (früher: 1858 I) entstanden. Die Geschwindigkeit liegt im mittleren Bereich von ca: 35 Kilomater pro Sekunde. In den letzten Jahren wurde im Maximum ca: 10 bis 20 Meteore pro Stunde gezählt. Manchmal auch mehr. In Ihrem Maximum am 22. Dezember 2007 konnten 35 Meteore pro Stunde gezählt werden.