Tag Archive for GSO-Newton

Erfahrungsbericht: Teleskop 6 Zoll GSO-Newton 150/750

Nachdem ich ich ja vor ewigen Zeiten einen Erfahrungsbericht zu meinem Teleskop, Bresser Pluto/S, verfasst hatte, dachte ich es wird langsam Zeit meine beiden anderen Teleskope auch zu beschreiben und meine Erfahrungen mit diesen Geräten mit euch zu teilen.

Heute soll es der 6 Zoll GSO-Newton sein.

Das Teleskop (Der Tubus)

b1Der 6 Zoll GSO-Newton ist, wie der Name schon sagt ein 6 Zoll Gerät. Wie schon beim Pluto/S ist der GSO-Newton ebenfalls ein Spiegelteleskop. Sprich der Lichtstrahl wird nicht durch Linsen geführt, sondern von einem großen Hauptspiegel auf einen Fangspiegel geworfen und umgeleitet.

Der Durchmesser des Spiegel beträgt 150 mm. Die Brennweite beträgt 750 mm. Wie wir aus den Artikeln Mathematik in der Astronomie kennen, beträgt also die maximale Vergrößerung für dieses Teleskop ca. 300fach. Wobei das schon wirklich ein Grenzwert ist.

Erfahrungsbericht: Teleskop Bresser Pluto/S (114/500)

Das Bresser Pluto/S 114/500 Teleskop befindet sich nun schon fast 10 Jahre in meinem Besitz. Es war das erste Teleskop mit dem ich das spannende Hobby Astronomie begonnen habe. Interesse am Sternenhimmel war natürlich schon früher vorhanden, aber die Beobachtung begann ich, wie gesagt, mit diesem Teleskop. Obwohl ich in der Zwischenzeit diverse Teleskope besessen habe und noch besitzt, ist dieses Teleskop niemals weggeben oder verkauft worden. Im Gegenteil, einige Beobachtungsabende führe ich immer noch mit dem Teleskop durch und erfreue mich jedes mal.

Das Gerät (Der Tubus)

Pluto/S 114/500

Wie der Name schon erkennen lässt, ist das Teleskop oder besser der Tubus ein Newton. Für alle die mit dem Begriff Newton nichts anfangen können. Nur soviel. Ein Newton-Teleskop ist ein Spiegelteleskop, welches den Lichtstrahl mittels eines parabolischen Spiegel bündelt und über einen kleinen Umlenkspiegel in den Okularauszug leitet. Dort wird das Licht mittels des Okulars nochmals gebündelt und gelangt dann ins Auge. Typisch für einen Newton ist, das man nicht hinten in den Tubus schaut, sondern der Okularauszug befindet sich an der Seite im vorderen Bereich des Tubus. Links im Bild kann man das gut erkennen.

Beobachtungsbericht 02. Januar 2002

Beobachtungsbericht X

OrtNeustadt am Rübenberge(Hannover)(ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum02. Januar 2002
Zeit20:00 Uhr – 22:00 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP) auf EQ5
Newton 114 f/8 (Vixen) (Namens Gandalf) auf SkyView
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
FilterAstronomik UHC
SeeingHorizont: gut;
Zenit gut, zeitweise schlecht durch Häuserdächer
Grenzhelligkeitnicht weiter bestimmbar,
da sehr viel Streulicht