Tag Archive for Mond

Von Astro-Live-Streams bis Jupiterfotos mit dem Handy – Astrofotografie mit dem Smartphone

10Zoll_20mmOku_HandyVor fast genau einem Jahr, am 13. April 2016, habe ich den ersten Artikel zur Astrofotografie mit dem Smartphone (Bloglink) geschrieben.

Dabei habe ich die Techniken vorgestellt und welche Hardware man dazu braucht. Wer ein Teleskop besitzt, kann damit am einfachsten in die Astrofotografie einsteigen. Und mit ein wenig Geduld und Übung gelingen damit wirklich erstaunliche Bilder.

Heute kann man mit einem Smartphone (Handy) am Teleskop aber noch einiges mehr machen. In Zeiten von Social-Media erlaubt das Handy einem direkt die Ergebnisse Live der Welt zu präsentieren. Live-Streaming ist mittlerweile in allen größeren Netzwerken angekommen.

Auch das habe ich Gestern in einer klaren Nacht ausprobiert und möchte davon berichten.

Astronomie für Blinde – beeindruckender Besuch von Frida (10)

astrobox1Wer meinem Facebook- oder Twitter-Kanal folgt, hat es diese Woche schon mitbekommen. Am Montag hat sich Frida (10), ihre Lehrerin und Ihr Papa bei uns im Planetarium angekündigt. Da Benjamin und ich den WELTALL-FORSCHER-CLUB für Kinder von 10-12 Jahre leiten, haben wir uns natürlich sofort bereit erklärt mit Frida ein wenig über Ihr Interesse, die Astronomie, zu sprechen.

Das Besondere an Frida ist: Sie ist fast komplett blind. Der Besuch von Frida hat mich aber sehr beeindruckt und begeistert. Damit vielleicht auch andere Kollegen an Sternwarten und Planetarien oder auch Hobbyastronomen mit solchen Anfragen umgehen können, habe ich beschlossen einen Bericht darüber zu schreiben.

Beobachtungstipp: Halbschatten-Mondfinsternis am 16.09.2016 zu sehen

Halbschattenfinsternis am 16. September 2016Im September gibt es wieder ein “kleines” astronomisches Highlight am Himmel zu beobachten und während die meisten astronomischen Ereignisse auf die Arbeitszeiten keinerlei Rücksicht nehmen, liegt dieses Ereignis in einer sehr arbeitnehmerfreundlichen Zeit.

Beobachtet werden kann hier eine Halbschattenfinsternis am 16. September. Der Mond wir dabei nicht wirklich so spektakulär Rot wie es zu totalen Mondfinsternis der Fall ist, aber das sollte eingefleischte Sternenfreunde nicht stören.

 

Gastartikel: Ein chinesischer Japaner – Vixen VMC110l (Jürgen Stolze)

IMG_2629Jürgen Stolze hat nun schon mehrfach für den Clear Sky-Blog geschrieben und seine Artikel zum Maksutov 127 sind sehr beliebt bei den Lesern hier. Wer seine Artikel noch nicht kennt, kann diese hier noch einmal anschauen: Gastartikel: Praxisbericht Skywatcher Maksutov 127/1500 Skymax BD AZ-S GoTo und Gastartikel: 100.000 KM-Test Skywatcher Maksutov 127/1500

Nun ist er meinem Aufruf gefolgt und hat ein weiteres Teleskop aus seinem Teleskoppark beschrieben. Dieses mal geht es um den Vixen VMC110l und was dieser am Himmel und bei der Astrofotografie leisten kann.

10 Objekte die man am Himmel neben den Perseiden entdecken kann

Der August ist der Sternschnuppenmonat des Jahres. Die Sternschnuppen der Perseiden sind im Moment wieder in allen Medien vertreten und wir in diesem Jahr zwei Nächte mit einem Maximum an Sternschnuppen erwarten, wollte ich auf die anderen Objekt hinweisen.

Schließlich werden sehr viele Menschen den Himmel nach den “Wunschbringern” abgrasen und da lohnt sich doch auch mal der Blick zu anderen Objekten am Sternenhimmel.

Hier bekommt Ihr 10 Objekte am Sternenhimmel und ich beschreibe Euch, wie, wann und wo Ihr diese sehen könnt.

Beobachtungstipp: Der Mond trifft Saturn und der Merkur trifft die Venus (15.7./16.7.)

Planeten Mars und Saturn beim MondWer das Glück eines klaren Sternenhimmels hat, sollte am Wochenende auf jeden Fall den Blick in Richtung Süden und Westen werfen.

Am 15.7. treffen sich dort Saturn und Mond aufeinander und gleich am nächsten Tag werden sich Venus und Merkur am Abendhimmel treffen.

Das ist wieder eine gute Gelegenheit um sich eine weitere Planeten und Mondkonstellation anzuschauen und wer die Möglichkeiten besitzt, kann hier wieder schöne Bilder davon machen.

Wo Ihr den Mond und die Planeten findet, beschreibe ich in diesem Artikel.

2x Sonne und 2x Mond (Beobachtungsbericht der letzten 3 Tage)

imageIn den letzten Wochen waren die Berliner Hobbyastronomen doch sehr gebeutelt. Das wechselhafte Wetter sorgte bei mir ständig für Entzugserscheinungen und vor allem die große Fleckengruppe auf der Sonne konnte ich einfach nicht erwischen. So wanderte die Gruppe mit dem Namen AR12529 immer weiter und drohte am Sonnenrand zu verschwinden bevor ich einen Blick darauf werfen konnte.

Doch in den letzten 3 Tagen gelangen einige Astro-Fotos und diese möchte ich Euch hier wieder kurz vorstellen.

Lest hier also meinen Bericht zu 2x Mond und 2x Sonne.

 

Jury-Sieger des Hobby-Astronomie-Fotowettbewerbes 2016 (Jurybewertung 2/2)

Auch in diesem Jahr gab es wieder einen Hobby-Astronomie-Fotowettbewerb und 2016 habe ich eine kleine Änderungen zu den Vorjahren eingeführt.

Neben der Publikumsbewertung der Bilder gab es auch eine Jury aus 4 (Hobby)Astronomen. Diese Jury hat, unabhängig von den Leserinnen und Lesern des Blogs, alle 41 eingereichten Bilder bewertet und heute möchte ich Euch die Ergebnisse der Bewertung vorstellen.

Wer sich die Sieger der Publikumsbewertung anschauen mag, kann das in diesem Artikel gern noch einmal tun: Publikums-Sieger des Hobby-Astronomie-Fotowettbewerbs (Leserbewertungen 1/2)

Publikums-Sieger des Hobby-Astronomie-Fotowettbewerbs (Leserbewertungen 1/2)

Astronomie Fotowettbewerb 2016Nun ist der Hobby-Astronomie-Fotowettbewerb 2016 wieder beendet und die Besucher haben fleißig abgestimmt und die 41 tollen Astrofotos mit Sternchen versehen.

Hier möchte ich nun die Platzierungen der Hobby-Astrofotografen und Ihrer Bilder zeigen. Da es in diesem Wettbewerb aber zwei Bewertungen (Leser und Jury) gibt, ist dies der ersten Teil. Die Jurybewertungen werde ich am Anfang der nächsten Woche dann in einem gesonderten Artikel zeigen.

Beobachtungstipp: Am 06. April 2016 bedeckt der Mond die Venus (Gefahrenhinweis beachten!)

imageAm 06. April 2016 gibt es für versierte Hobbyastronomen wieder eine Bedeckung zu beobachten. Die sehr schmale Mondsichel wird am Morgen dieses Mittwochs sich vor die Venus schieben und diese für ca. 1 Stunde bedecken.

In Teleskopen kann man diese Bedeckung verfolgen und vielleicht sogar fotografieren, wenn das Wetter mal endlich mitspielt.

Doch hier muss gleich eine Warnung ausgesprochen werden, den das Ereignis findet in einem Abstand von nur 10° von der Sonne entfernt statt und das bedeutet das man hier wissen MUSS was man tut.