Tag Archive for Mondtransit

ISS-Bedeckungen von Sonne und Mond ermitteln

ISSEine der tollsten Disziplinen im Zusammenhang mit der Internationalen Raumstation (ISS) sind die sogenannten Transits (Bedeckungen) von Sonne und Mond. Aufgrund einer Frage zu meiner Artikelserie und dem darin heute erschienen Artikel  Wann sieht man die ISS im Monat April 2015 (2/2) möchte ich Euch hier zeigen wie man an die Daten für einen solchen Transit kommt.

Dazu werden wir uns eine spezielle Seite für ISS-Überflüge anschauen und ich beschreibe Schritt für Schritt wie Ihr an die Daten kommt und was diese bedeuten.

Beobachtungsbericht 31. Dezember 2001

Beobachtungsbericht IX

OrtNeustadt am Rübenberge (Hannover) (ASNotR)
B:52,533°
L:9,417°
Datum31. Dezember 2001
Zeit18:00 Uhr – 20:00 Uhr
GerätNewton 150 f/5 (GSO) (Namens DuP)
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5, Ploessel 6mm, 2xAntaresBarlow
SeeingHorizont: gut; Zenit gut
Grenzhelligkeitdurch fast vollen Mond und Schnee auf den Feldern war die Umgebung sehr aufgehellt. Lange Schatten der Körper waren zu sehen.

ca: 18:30 Uhr:

Nachdem wir, nach unserer Schleichfahrt über die völlig zugeschneiten Neustädter Straßen, endlich an unserem Beobachtungsort ankamen, fiel uns gleich der extrem helle Mond auf, was uns nach 6 Wochen Sternenabstinenz nicht abhielt, die Beobachtung zu starten.

Diesmal stand die EQ5 im Vordergrund, da dies Ihre Einführung in die Sternenbeobachtung und Teleskoptragens hier auf der ASNotR war. Nach einer kleinen Rundschauphase und der Landschaftsbewunderung ging es ans Aufbauen und Ausrichten. Nach etlichen Minuten des Rumgespiele mit der EQ5 kamen wir zum dem Schluss “Geile Monti“.