Tag Archive for Panorama

Ein Selfie-Stick auf dem Mars oder wie Curiosity sich selbst fotografiert

imageHabt Ihr Euch eigentlich schon einmal gefragt, wie es der Marsrover Curiosity schafft Aufnahmen von sich selbst zu machen? Schließlich steht der Rover auf dem Mars und es gibt dort niemanden, der sich eben mal neben den Rover stellen kann und ein Foto schießt.

Die Antwort auf die Frage: “Wie ein Selfi-Stick auf den Mars kommt?” ist gar nicht so schwer, aber eben sehr interessant.

In diesem Artikel schauen wir uns mal die Technik für die Selfies von Curiosity auf dem Mars an und ich erkläre, wie sowas geht.

 

46 Milliarden Pixel der Milchstraße (Gigapixel-Panorama)

imageIm Jahr 2009 berichtete ich hier im Blog von einem Gigapixelpanorama der Milchstraße. Ich war begeistert und auch viele Leser des Blogs riefen und rufen die beiden Artikel bis heute auf.

Unglaubliche Ansicht der Milchstrasse und Die unglaublich (nahe) Milchstraße sind die beiden Artikel bei denen man sich die Milchstraße in einer Detailtreue anschauen konnte, die es bis Dato nicht gab.

Nun haben die Astronomen der Ruhr-Universität Bochum diese Ansicht noch getoppt und mit ca. 196 Gigabyte an Daten und 46 Milliarden Pixel sogar 50.000 Objekte aufgenommen, die vorher noch nicht verzeichnet waren.

Wie bastelt man sich ein Kometenpanorama – Rosetta, NAVCAM + 67P/C-G (mit Microsoft ICE)

Four image montage of comet 67P/C-G, using images taken on 31 August. Credits: ESA/Rosetta/NAVCAMErste gestern am 01.09.2014 veröffentlichte die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) auf dem Rosetta-Blog 4 Bilder des Kometen 67P/C-G oder kurz Tschuri. Auf diese 4 Bilder hat die Raumfahrt-Community schon gewartet. Ein paar Tage früher sagt die ESA das die NAVCAM, die die bisherigen Bilder geliefert hat, den Kometen nicht mehr gesamt erfassen können.

Also muss das Bild aufgeteilt werden in 4 Einzelbilder. Die ESA hielt es aber nicht für nötig die Bilder wieder zu vereinen, da es wohl zu schwer war. Die Community zeigte es der Weltraumagentur innerhalb von Minuten wie man daraus ein Kometen-Panorama baut.

Und ich zeige es Euch hier, damit Ihr das auch selbst machen könnt. Es ist sehr einfach und dauert (wenn man geübt ist) nur ca. 1 Minute.

Die unglaublich (nahe) Milchstraße

Vor kurzem habe ich ja über die unglaubliche Ansicht der Milchstraße berichtet. Lichtecho, ein sehr interessanter Blog, hatte dazu einen Artikel verfasst. Nun war ich wieder im Netz unterwegs und schaute auch wieder dort vorbei. Und, was finde ich dort?

Die Milchstraße – noch näher“. Da ich diese Aufnahmen einfach wunderschön finde, möchte ich Euch daran teilhaben lassen.

Das ist die Galaxie in der wir Leben. Diesmal hat ESO-Mitarbeiter Stéphane Guisard geschaft uns einen Blick in unsere Milchstrasse zu liefern. Auch hier kamen wieder 1200 Bilder mit einer Gesamtbelichtungszeit von 200 h vor und wurde entsprechend zu einem Mosaik zusammen gesetzt.

Zum Einsatz kamen ein FSQ 106 ED auf der NJP 160 von Takahashi, dazu eine SBIG STL 11000 CCD-Kamera und RGB-Farbfiltersatz.
Schaut Euch die Bilder einfach an und erfreut Euch daran.

Zum interaktiven Bild gelangt Ihr hier: GigagalaxyZoom (ESO)

Unglaubliche Ansicht der Milchstrasse

Gestern bin ich beim Durchstöbern einige Astronomie-Blogs auf einen Artikel im Lichtecho-Blog gestoßen und muss Euch das gleich erzählen.
Dort hat Carolin Liefke einen Artikel gepostet der sich mit einem Bild der Milchstraße beschäftigt. Nun werden viele sagen, kennt man doch schon. Aber so habe ich die Milchstraße noch nie gesehen. Ich habe mind. 1 Stunde vor diesem Bild gehangen um mir die Details anzuschauen. Es war einfach ein Genuss.

Zum Hintergrund: Serge Brunier, ein Journalist, Autor und Fotograf hat mit seiner Nikon D3 und einem 50mm Objektiv ca. 1200 Bilder mit einer Belichtungszeit von insgesamt 120 Stunden die Milchstraße fotografiert. Frédéric Tapissier, bekannt für seine detaillierten Lichtverschmutzungskarten, hat die Einzelbilder mit einer Panoramasoftware zusammengesetzt.
Rausgekommen ist eine hochauflösende Panoramaaufnahme der Milchstraße.
Die Aufnahme mit Zoomfunktion findet ihr hier: Zur Aufnahme (interaktiv) 

Dort könnt Ihr in die Aufnahme reinzoomen und Euch die Details anschauen.