Tag Archive for Polarlichter

Linktipps der Woche: Gaia-Sternenkatalog, Polarlichter auf Jupiter, NASA’s Augen und vieles mehr (mit Tipps zu Podcasts und lesenswerten Artikeln aus dem Blog)

Wieder sind 7 Tage ins Land gegangen und daher erscheinen heute, wie jeden Freitag, hier im Blog die Linktipps der Woche.

Heute geht es unter anderem um Planetenfotografie und ein Tutorial wie man sowas aufnehmen und bearbeiten kann. Außerdem gibt es Neuigkeiten von der Gaia-Mission.

Auch bei den Podcast-Tipps geht es heute um die Gaia-Mission.

Ich wünsche Euch wieder viel Spaß mit den Linktipps der Woche im Clear Sky-Blog.

 

Jury-Sieger des Hobby-Astronomie-Fotowettbewerbes 2016 (Jurybewertung 2/2)

Auch in diesem Jahr gab es wieder einen Hobby-Astronomie-Fotowettbewerb und 2016 habe ich eine kleine Änderungen zu den Vorjahren eingeführt.

Neben der Publikumsbewertung der Bilder gab es auch eine Jury aus 4 (Hobby)Astronomen. Diese Jury hat, unabhängig von den Leserinnen und Lesern des Blogs, alle 41 eingereichten Bilder bewertet und heute möchte ich Euch die Ergebnisse der Bewertung vorstellen.

Wer sich die Sieger der Publikumsbewertung anschauen mag, kann das in diesem Artikel gern noch einmal tun: Publikums-Sieger des Hobby-Astronomie-Fotowettbewerbs (Leserbewertungen 1/2)

Gastbeitrag: Astronomische Sommernächte 2015 – Teil 2: Nachtleuchtende Wolken, Polarlichter & ein Teleskoptreffen im Sternenpark Westhavelland -

Kamera NebelEnde September schrieb Tom einen Gastbeitrag hier im Blog mit dem Titel Gastbeitrag: Astronomische Sommernächte 2015 – Teil 1: Nächtliche Foto-Tour auf der Insel Rügen –.

Wir erhielten viele tolle Rückmeldungen auf den Beitrag und da im Titel etwas von Teil 1 steht wurde damals schon angekündigt, dass es auch einen 2. Teil geben wird.

Diesen 2. Teil möchte ich Euch hier nun anmoderieren. Es geht um Nachtleuchtende Wolken, Polarlichter und ums WHAT (Westhavelländer Teleskoptreffen). Tom und Christian haben viele Eindrücke gesammelt und tolle Bilder eingefangen und zusammengefasst. Das ist Hobbyastronomie LIVE!

Ich wünsche Euch wieder viel Spaß beim lesen des 2. Teil der kleinen Gastbeitragsserie von Tom.

Links der Woche: Letzter Supermond, Polarlichtwarnung, ISS filmt in 4k, Rosetta im Endanflug

In dieser spätsommerlichen Woche merkt man nun langsam, dass das Jahr sich wieder dem Ende nähert. Es wird kühler. Die Hobbyastronomen freut es natürlich. Schließlich kann man nun den praktischen Anteil seines Hobbies wieder verstärken und man kann auch wieder länger draußen bleiben.

Ich habe mich wieder im Internet umgeschaut und bin auch hier wieder auf sehr interessante Seiten und Tipps gestoßen, die ich gern im Zuge dieser Serie Links der Woche an Euch weitergeben will.

Jupiter-Bilder, Softwareentwicklung und Polarlichter – aktuelles aus unserer G+ Community “Astronomie”

Die meisten Stammleser werden mittlerweile unsere Google+ Community “Astronomie” kennen und ich finde es immer wieder spannend wie sich interessierte Menschen zusammen finden und über ein Thema sprechen.

Wir haben jetzt 71 Mitglieder in der Community. Verglichen zu meinem letzten News-Beitrag  zur unserer Community sind also 20 Mitglieder dazu gekommen.

Was es wieder Neues aus der Community gibt, möchte ich also hier kurz wieder ansprechen.

Review: Sterne und Weltraum–Ausgabe 06/2011

SuW_11_06_U1.jpg.797512Liebe Sternenfreunde, es ist wieder ein Monat um und die neue Sterne und Weltraum lag bei mir im Briefkasten. Das heißt es ist wieder Zeit ein Review über die aktuelle Sterne und Weltraum zu schreiben.

Ihr habt natürlich wieder die Möglichkeit auf der Webseite des Spektrum-Verlages einen Blick in die aktuelle Ausgabe zu werfen. Zur Ausgabe 06/2011 von Sterne und Weltraum kommt Ihr mit einem einfach klick auf den Namen.

Ich habe mir die aktuelle Ausgabe angeschaut und möchte euch dran teilhaben lassen.

Inhalt von Sterne und Weltraum

Das Titelthema dieser Ausgabe geht das Frage nach Wie entstehen Planeten?

Wie entstehen Planeten?

Ich dachte, gut das wissen die Wissenschaftler doch schon. Aber nein, ganz genau kann man das ja nicht sagen, da man einen solchen Fall zwar theoretisch Untersuchen kann, aber dabei zuschauen konnte noch niemand. Wir können nur aus den unterschiedlichen Stadien der Beobachtungen andere Galaxien und Sonnensystemen schließen wie es wohl ginge. Im Beobachten sind wir ja groß.