Tag Archive for Potsdam

GDP-Tagung der Deutschsprachigen Planetarien (Rückblick)

imageVom 2. Mai bis 4. Mai fand in Potsdam die Tagung der GDP (Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien) statt und ich durfte nicht nur daran teilnehmen, sondern auch gleich noch einen Vortrag halten.

Natürlich möchte ich darüber berichten und ein wenig erzählen was dort so passierte und auch ein paar Wünsche für die nächste Tagung äußern.

Dadurch das die Tagung von dem Potsdamer Planetarium (URANIA Planetarium) organisiert wurde, war die örtliche Nähe zu Berlin sehr schön.

6. BBSFT (5. März 2015) – Berliner und Brandenburger Sternfreundetreff

Bei diesem Sternfreundetreff kann ich was besonderes ankündigen. Ich habe mit dem Leiter des URANIA-Planetariums gesprochen und für den 5. März bekommen wir einen Zugang zum Planetarium in Potsdam.

Das heißt für mich, dass eines meiner Probleme wegfällt. Ich muss keinen Tisch buchen, sondern wir haben 46 Plätze zur Verfügung.

Wir bekommen einen ganz exklusiven Zugang zum Planetarium und sind NICHT in den täglichen Betrieb integriert.

Lest hier also mehr und schaut doch das Ihr die Zeit findet und einfach mit nach Potsdam kommt.

Planetarium mal anders und ohne Astronomie – 360°Kurzfilme als Erlebnis (mein Besuch im URANIA Planetarium Potsdam)

Zum letzten Wochenende oder besser noch, am Freitag Abend hatte ich mir nichts vorgenommen und bin extra von Berlin nach Potsdam gefahren.

In Potsdam haben wir ein relativ kleines, aber dafür sehr feines Planetarium. CA. 50 Gäste haben dort Platz.

Natürlich denken die meisten Menschen, dass man sich in einem Planetarium nur den Sternhimmel anschaut und das auch noch mit einem Knochen oder wie man in Fachkreisen sagt: einem ZKP (Zeiss-Klein-Projektor).

Das dem nicht so ist und man mittlerweile in einem Planetarium mehr sehen und erleben kann, möchte ich Anhand dieses Artikels mal darstellen.

Vortrag im Urania Planetarium Potsdam – Vorstellung, Rückblick & Besuchermangel

IMG_9944Am 3.9. habe ich nun meinen zweiten Vortrag über die Internationale Raumstation (ISS) halten dürfen. In diesem Bericht (ich möchte es gar nicht Vortrag nennen) zeige ich den Menschen wie man die ISS am Himmel entdecken kann und auch wie man fotografisch die größte Leistung der Menschheit im Weltall erfassen kann.

Den ersten Vortrag und die ersten Erfahrungen zu diesem Vortrag sammelte ich im Planetarium am Insulaner. Nachzulesen ist das hier: Mein erstes mal … in einem Planetarium (Ein Vortrag über die ISS).

Nun konnte ich meinen Vortrag verbessern und möchte darüber hier einfach ein wenig berichten. Dabei stelle ich Euch das Planetarium einmal vor und welchen Eindruck es auf mich macht. Aber auch die Arbeit dort, also meinen Vortrag, bespreche ich hier ein wenig. Und ich möchte gern mal schauen warum so wenig Besucher zum Vortrag kamen.