Tag Archive for Simulation

Auf dem Rücken von Juno zum Jupiter fliegen

Am Montag, den 4. Juli, also in 4 Tagen erreicht die NASA-Raumsonden den größten Planeten unseres Sonnensystems. Den Gasriesen Jupiter. Jupiter ist ein spannender Planet und er beeinflusst wie kein anderer unser Sonnensystem.

So wird Ihm einen Schutzfunktion zugesprochen, die man im Jahr 1994 sogar durch Beobachtung bestätigt hat. Hier Schlugen die Bruchstücke des Schoemaker-Levy 9 in den Gasriesen ein. Ich berichtete im Blog zum 20jährigen Jubiläum: Riesiger Komet schlägt in Jupiter ein – ein Rückblick

Nun ist die Raumsonde Juno bei Ihrem Anflug auf Jupiter unterwegs und darüber möchte ich hier ein wenig berichten.

Universe Sandbox ² – Was wäre wenn … #Folge 1: Sonne

US2Heute geht es mit der Serie “Was wäre wenn…” hier im Blog los. Ich möchte unterschiedlichste Fragenstellungen dabei mit dem Simulationstool Universe Sandbox² untersuchen und mit Euch zusammen besprechen.

Natürlich ist das eine Videoserie und daher wird der meiste Inhalt über Youtube-Videos veröffentlicht. Trotzdem soll hier die Serie ebenso im Blog verlinkt werden.

Teil 1 beschäftigt sich also mit der Sonne und was wohl passiert, wenn diese verschwindet.

Der Universums-Simulator Universe Sandbox² (Einführung)

imageMit diesem Artikel möchte ich eine neue Reihe hier im Blog starten. Es geht um die Frage “Was wäre wenn …?”. Dabei möchte ich natürlich nicht nur beschreiben, was passiert wenn sich bestimmte Parameter in unserem Universum ändern, sondern ich möchte diese Thesen auch gleich mal ausprobieren.

So stelle ich mir persönlich immer mal wieder die Fragen: Was wäre wenn die Sonne nicht mehr da wäre? oder Was wäre wenn die Erde plötzlich doppelt so groß wäre?

Mit einem Simulator kann man dies sehr schon veranschaulichen und dieser Simulator ist die Software Universe Sandbox².

Celestia – Sonnensystemsimulation und Astronomiesoftware (Version 1.6.1)

CelestiaHeute Morgen am 18.08.2014 gab es eine tolle Konstellation am Himmel zu sehen. Naja, aus Berlin heraus zwar nicht, aber ich habe es probiert. Diese Konstellation hatte ich vor zwei Tagen hier im Blog als Beobachtungstipp (Beobachtungstipp: Venus und Jupiter im Morgengrauen für Frühaufsteher) angekündigt.

Manchmal möchte man aber im Vorfeld wissen, wie diese Konstellation zustande kommt und dazu benötigt man Astronomiesoftware. Eine Standardsoftware ist ja Stellarium. Bei diesem Planetariumsprogramm steht man auf der Erde und schaut in den Himmel.

Das ist  aber nicht immer das Ziel eines Hobbyastronomen. Manches mal möchte ich verstehen, wie die Planeten zur Erde und zur Sonne stehen und dazu benötige ich eine Simulationssoftware, die mir genau das zeigen kann.

Celestia ist eine solche Software und anhand der Jupiter-Venus- und auch Mond-Konstellation möchte ich Euch heute die aktuelle Version von Celestia vorstellen.

Einstieg in die Astronomie – Software

Die Stammleser meines Blogs wissen, dass ich mich sehr viel mit Astronomiesoftware beschäftige. Dabei bespreche ich nicht nur die Astronomiesoftware für den PC (Überblick), sondern auch für das iPad (Überblick).

Nun habe ich in dem Teil 8 der Artikelserie Einstieg in die Astronomie zugesagt einen Überblick über die Software zu geben.

Sicherlich kann sich diesen Überblick jeder selbst erstellen, wenn er durch diesen Blog geht oder die Blog-Suche verwendet. Trotzdem möchte ich dazu einen kleinen Artikel schreiben.