Tag Archive for Sonne

Astronomie für Blinde – beeindruckender Besuch von Frida (10)

astrobox1Wer meinem Facebook- oder Twitter-Kanal folgt, hat es diese Woche schon mitbekommen. Am Montag hat sich Frida (10), ihre Lehrerin und Ihr Papa bei uns im Planetarium angekündigt. Da Benjamin und ich den WELTALL-FORSCHER-CLUB für Kinder von 10-12 Jahre leiten, haben wir uns natürlich sofort bereit erklärt mit Frida ein wenig über Ihr Interesse, die Astronomie, zu sprechen.

Das Besondere an Frida ist: Sie ist fast komplett blind. Der Besuch von Frida hat mich aber sehr beeindruckt und begeistert. Damit vielleicht auch andere Kollegen an Sternwarten und Planetarien oder auch Hobbyastronomen mit solchen Anfragen umgehen können, habe ich beschlossen einen Bericht darüber zu schreiben.

Beobachtungsbericht: Doppelter ISS-Transit am 24.06.2016

Uberlagerung1_2Am 24.06.2016 war es endlich soweit. Ich wollte nun mal meinen ersten doppelten Transit der Internationalen Raumstation ISS vor der Sonne aufnehmen.

Der Ort war zwar nicht ganz ideal, aber dafür passte das Wetter super. Hier erfahrt Ihr nun alles über meinen doppelten ISS-Transit. Dabei nahm ich die beiden Überflüge gleich mal in unterschiedlicher Weise auf.

Die Ergebnisse und natürlich die eingesetzte Technik beschreibe ich in diesem Artikel.

 

Schritt für Schritt zur Sonnenbeobachtung (Von der Projektion bis zu H-Alpha)

Sonne beobachten mit Auge, Teleskop, FerngalsDie Sonne ist eines der interessantesten und spannendsten Objekte. Allein die Tatsache das Sie im Sommer (in unseren Breitengraden) die Nachtbeobachtung behindert und das Sie in den Sommermonaten sehr lange am Himmel zu sehen ist, macht Sie in der Hobbyastronomie zu einem begehrten Ziel.

Vor allem, wenn dann noch große Sonnenfleckengruppen oder sogar riesige Protuberanzen zu sehen sind, wird das Thema wieder sehr spannend. Aber auch Sonnentransits oder sogar Sonnenfinsternisse sind die Highlights in der Sonnenbeobachtung.

Daher möchte ich heut mit Euch zusammen Schritt für Schritt durch die Möglichkeiten der Sonnenbeobachtung gehen und was man bei den einzelnen Schritten erwarten kann.

Die Lochkamera oder Astrofotografie so ganz analog (Solargraph)

imageIch bin sehr glücklich über die Digitalisierung in der Astrofotografie. Schließlich war es meistens ein Krampf mit analogen Film ein tolles Astrofoto hinzubekommen und das Entwickeln im Labor war immer ein Glücksspiel.

Trotzdem gibt es Projekte bei denen man doch wieder auf die analoge Fotografie zurückgreifen muss. Eines davon ist der Solargraph. Eine Lochkamera die sehr lange Belichtungszeiten hat und dabei die Sonnenbewegung dokumentieren kann.

In diesem ersten Artikel möchte ich den Bau eines Solargraphen beschreiben.

2x Sonne und 2x Mond (Beobachtungsbericht der letzten 3 Tage)

imageIn den letzten Wochen waren die Berliner Hobbyastronomen doch sehr gebeutelt. Das wechselhafte Wetter sorgte bei mir ständig für Entzugserscheinungen und vor allem die große Fleckengruppe auf der Sonne konnte ich einfach nicht erwischen. So wanderte die Gruppe mit dem Namen AR12529 immer weiter und drohte am Sonnenrand zu verschwinden bevor ich einen Blick darauf werfen konnte.

Doch in den letzten 3 Tagen gelangen einige Astro-Fotos und diese möchte ich Euch hier wieder kurz vorstellen.

Lest hier also meinen Bericht zu 2x Mond und 2x Sonne.

 

4 Möglichkeiten den Merkurtransit am 9. Mai 2016 gefahrlos zu beobachten

mercury_1Es ist nicht mehr lange hin bis der Merkur vor der Sonne entlangzieht. Am 09. Mai 2016 kann man dieses astronomische Ereignis von der Erde und auch von Europa (Deutschland) aus beobachten.

Damit aber nicht zu diesem Ereignis wieder ein Fiasko wie bei der Sonnenfinsternis (Angstmache zur Sonnenfinsternis und das Schulfiasko) entsteht, möchte ich meinen Blog zu Aufklärung nutzen und einige Tipps zur Beobachtung des Merkurtransits geben.

Auch für Schulen kann dieses Ereignis wieder eine gute Gelegenheit darstellen die astronomische Bildung von Kindern und Jugendlichen an einem praktischen astronomischen Ereignis darzustellen. Das Verständnis über unser Sonnensystem und die Zusammenhänge lassen sich so wesentlich einfacher beschreiben und darstellen.

Was ist ein Tellurium oder Orrery? (Sonne, Erde und Mond als Modell mit Bastelanleitungen)

orroryMain-768x480Die Bewegungen der Erde zur Sonne und des Mondes zur Erde sollte man eigentlich in der Schule erklärt bekommen. Doch oftmals wird hier nur mit Zahlen hantiert und man darf anschließend alles auswendig lernen.

Doch wie funktionieren diese Himmelsbewegungen eigentlich? Das fragten sich auch schon Wissenschaftler und Astronomen lange vor unserer Zeit und bauten sich entsprechende Modelle.

Diese Modelle visualisieren auf anschauliche Weise diese Himmelsbewegungen und daher wollen wir heute mal über eines dieser Modelle sprechen.

Das Tellurium ist ein Modell der Sonne, der Erde und des Mondes. Also ein kleiner Ausschnitt aus unserem Sonnensystem.

Das Schaltjahr 2016 und der Lauf der Erde um die Sonne

Das Jahr 2016 ist ein Schaltjahr und wir bekommen einen zusätzlichen Tag geschenkt. Doch warum ist das so und was hat das mit der Astronomie zu tun?

Sehr viel und daher möchte ich das Thema natürlich hier im Blog gern ansprechen. Es geht im wesentlichen um den Lauf der Erde um die Sonne und das die menschliche Zeitrechnung nicht so ganz auf den Lauf der Gestirne passt.

Schon Julius Cäsar und seine Berater erkannten das hier was nicht stimmt und änderten daher einfach mal so die Kalender der damaligen Zeit. Heute spricht man von der Kalenderreform und diese wirkt sich halt bis heute aus.

Beobachtungstipp: Der Merkur vor der Sonne (Merkurtransit am 9. Mai 2016)

mercuryIm Jahr 2015 bekamen wir Hobbyastronomen einige herausragende Ereignisse über Deutschland zu sehen. Zum einen gab es eine partielle Sonnenfinsternis in der ersten Jahreshälfte und in der zweiten eine totale Mondfinsternis.

Nun gibt es in diesem Jahr zwar keine Sonnen- oder Mondfinsternis, aber der innerste Planet unseres Sonnensystems wird vor der Sonne entlanglaufen und man kann es von Deutschland aus beobachten.

Wann das Ereignis dieses Merkurtransits stattfindet, wie man es beobachten kann und welche Ausrüstung dafür nötig ist, erfahrt Ihr hier in diesem Beobachtungstipp.

Wie findet man eigentlich Exoplaneten?

Die Erforschung von Exoplaneten, also Planeten die um andere Sterne als unsere Sonne kreisen, ist erst 20 Jahre alt. 1995 wurde mit dem Planet Pegasi 51 b der erste definitive Exoplanet entdeckt und er war gleich eine Sensation. Seit dem konnten viele hundert Sternensysteme mit Planeten identifiziert werden.

Doch wie findet man Exoplaneten? Schließlich sind viele Sterne hunderte oder gar tausende Lichtjahre von uns entfernt und Planeten sind meist um ein Vielfaches kleiner als der Stern den diese Umkreisen. Dazu kommen noch die Umlaufperioden von mehreren Monaten oder gar Jahren.

In diesem Artikel möchte ich die heutigen Methoden zur Identifikation von Exoplaneten beschreiben und wo Ihre aktuellen Grenzen liegen.