Tag Archive for Venus

Die Größe unserer 8 Planeten im Sonnensystem (Teil2)

Unsere 8 Planeten
Nun möchte ich mit dem zweiten Teil meiner kleinen Planetenreihe fortfahren. Während ich im ersten Teil “Unsere 8 Planeten im Sonnensystem” die Planeten vorgestellt habe und Euch einen kleinen Merksatz für die Namen der Planeten mit auf den Weg gegeben habe, geht es heute um die verschiedenen Größen der Planeten.

Übrigens habt Ihr mal in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis nach den Namen und der Anzahl der Planeten im Sonnensystem gefragt? Was kam dabei heraus?
Fragt man nach der Größe der Planeten, hört die Vorstellung und das Wissen der meisten an dieser Stelle schon auf. Der ein oder andere bekommt noch den Durchmesser der Erde hin, aber auch das nicht allzu oft. Man weiß vielleicht noch das Jupiter der Größte ist, aber die Ausdehnungen dieser Planeten kennt man dann schon nicht mehr.

Daher habt viel Spaß mit dem zweiten Teil der Serie.

Unsere 8 Planeten im Sonnensystem (Teil 1)

Unsere 8 PlanetenNachdem dieses Jahr (2017) fast Artikellos an mir vorbeigegangen ist und damit nur sehr wenige astronomische Themen in diesem Blog erschienen sind, möchte ich mit einer Artikelserie wieder einen Startschuss für meine Blogtätigkeit geben.

Unser 8 Planeten im Sonnensystem wird eine Artikelreihe, die sich mit den Planeten beschäftigen soll. Hierbei habe ich aktuell 4 Artikel in der Planung und mit diesem Übersichtsartikel möchte ich gern anfangen.

Folgen werden die Artikel zu Größe, zum Abstand und Geschwindigkeit sowie zum Alter der Planeten. Evtl. erweitere ich die Serie noch mit spannenden Monden oder anderen Unterartikeln zu den Planeten.

Ich wünsche Euch viel Spaß und falls Ihr Fragen habt, dann immer her damit.

Venus und Ihre Atmosphäre (Astro-Comics von Tim Ruster)

Astro-Comic clearskyblog IIIEiner Dame ins Gesicht zu sagen, dass sie übergewichtig ist, gilt als zutiefst unhöflich. Aber war das wirklich die Absicht der Erde? Vermutlich wollte sie nur darauf hinweisen, dass sie und Venus aufgrund ihrer ähnlichen Größe oft als “Schwesterplaneten” bezeichnet werden. Dabei ist Venus Status aber maßgeblich von ihrer dichten Atmosphäre geprägt.

Die Größen im Sonnensystem als Vergleich

sonnensysDie Größen im Universum sind fast unvorstellbar und viele Menschen haben damit wirklich ein Problem. Ich zähle auch dazu und verschätze mich regelmäßig bei den Größen. Doch ab und an finde ich Vergleiche oder führe mit Besuchern kleine Experimente durch.

Diese Vergleiche helfen mir um die Größenverhältnisse im Sonnensystem besser zu erkennen und ein Gefühl dafür zu entwickeln. Und damit Ihr auch die Möglichkeiten habt, möchte ich einige dieser Vergleiche der Größen im Sonnensystem einfach mal aufschreiben.

Tag-Und-Nacht-Gleiche, Mondphasen und unscharfe Planeten oder Warum die Flache Erde einfach nicht funktionieren will?

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen keine Artikel mehr zur Flachen Erde zu veröffentlichen. Zum einen liegt das an den sehr merkwürdigen Kommentaren und Diskussionen mit den Flachweltlern (siehe diesen Artikel) und zum anderen ist das Thema ja nun nicht wirklich passend in einem Astronomie-Blog.

Trotzdem muss ich feststellen das vor allem die Besucher der Flachen-Erde-Videos einige Zusammenhänge so gar nicht verstehen und damit den Flachweltlern Tür und Tor geöffnet ist Ihre zum Teil absurden falschen Gedanken zu platzieren.

Vielleicht wird dies der letzte Artikel dazu, vielleicht auch nicht. Heute geht es um einfache astronomische Zusammenhänge im Sonnensystem. Diese kann jeder selbst nachprüfen und nachvollziehen.

Beobachtungstipp: Der Mond trifft Saturn und der Merkur trifft die Venus (15.7./16.7.)

Planeten Mars und Saturn beim MondWer das Glück eines klaren Sternenhimmels hat, sollte am Wochenende auf jeden Fall den Blick in Richtung Süden und Westen werfen.

Am 15.7. treffen sich dort Saturn und Mond aufeinander und gleich am nächsten Tag werden sich Venus und Merkur am Abendhimmel treffen.

Das ist wieder eine gute Gelegenheit um sich eine weitere Planeten und Mondkonstellation anzuschauen und wer die Möglichkeiten besitzt, kann hier wieder schöne Bilder davon machen.

Wo Ihr den Mond und die Planeten findet, beschreibe ich in diesem Artikel.

Beobachtungstipp: Am 06. April 2016 bedeckt der Mond die Venus (Gefahrenhinweis beachten!)

imageAm 06. April 2016 gibt es für versierte Hobbyastronomen wieder eine Bedeckung zu beobachten. Die sehr schmale Mondsichel wird am Morgen dieses Mittwochs sich vor die Venus schieben und diese für ca. 1 Stunde bedecken.

In Teleskopen kann man diese Bedeckung verfolgen und vielleicht sogar fotografieren, wenn das Wetter mal endlich mitspielt.

Doch hier muss gleich eine Warnung ausgesprochen werden, den das Ereignis findet in einem Abstand von nur 10° von der Sonne entfernt statt und das bedeutet das man hier wissen MUSS was man tut.

 

Beobachtungstipp: Planetenparaden mit Mond im Januar 2016 am Morgenhimmel

imageFür Hobbyastronomen und Sternenfreunde hält der aktuelle Morgenhimmel im Januar wieder spannende Konstellationen bereit. Dabei treffen sich gleich ein paar Planeten mit dem Mond oder auch untereinander.

Hier möchte ich die Konstellationen der nächsten Tage einfach mal darstellen und vielleicht schafft es der ein oder andere Sternenfreund sich früh Morgens bei der Kälte nach draußen zu begeben.

Update: Tag 4 des Planetentrios und ein “unbekanntes” Flug-Objekt

Erst gestern berichtete ich von den letzten 3 Tagen meiner Planeten-Trio-Jagd auf Jupiter, Venus und Mars. Im gestrigen Bericht kann man alles nachlesen: Planetenparade 3 Tage in Folge am Morgenhimmel (Oktober 2015)

Die Bewegung der Planeten wird nun immer deutlicher und auch heute konnte ich die 3 Planeten am Morgenhimmel wieder einfangen.

Daher gibt es hier wieder ein kleines Update.

Planetenparade 3 Tage in Folge am Morgenhimmel (Oktober 2015)

IMG_7300Wer aktuell am frühen Morgen gegen 05:30 Uhr (oder früher) aus dem Fenster in östliche Richtung schaut, wird 3 helle Punkte am Himmel entdecken.

Hier treffen sich seit einigen Tagen 3 Planeten am morgendlichen Himmel und geben sich ein Stell-Dich-Ein. Es ist die helle Venus, der riesige Gasplanet Jupiter und unser direkter Nachbar der Mars.

Alle 3 Planeten sind gut mit bloßem Auge zu sehen und da ich nun 3 Tage in Folge das Glück hatte die drei Planeten zu fotografieren, möchte ich doch einfach mal aufzeigen, wie sich das Bild und die Stellung der Planeten im Tagesverlauf ändert.