Archive for Januar 2016

“Kognitive Dissonanz” als neuesten Argument für die “Flache Erde”

Die Anhänger der Theorie der Flachen Erde haben ein kleines Problem. Es gibt nicht viele dieser “Querdenker” und nun müssen sie oft erklären warum den alle anderen Menschen auf der Welt eigentlich diese doch so offensichtliche “Wahrheit” nicht sehen.

Ein beliebtes Mittel der Verschwörungstheoretiker ist es, ein gemeinschaftliches Krankheitsbild auf alle anderen zu prognostizieren. Weil bestimmt auch ganz viele Ärzte und Doktoren in dieser Gruppe unterwegs sind (SARKASMUS).

Das neueste Argument der Flachweltler lautet: Kognitive Dissonanz

Ein Sternbild für David Bowie – leider kein offizielles

Sternbild David BowieSternbilder sind vom Menschen willkürlich zusammengestellte Bilder aus verschiedenen, meist helleren, Sternen. Es sind also Fantasiegebilde und dienen vornehmlich der Orientierung am Sternenhimmel. Schließlich ist es für mich einfach über das Sternbild Orion zu schreiben und Ihr wisst, wo dieses Sternbild liegt ohne lange suchen zu müssen.

Nun geistert heute durch die Medien das zu Ehren des Sängers David Bowie ein Sternbild nach Ihm benannt wurde.

Das dieses Sternbild aber nun kein offizielles Sternbild ist, möchte ich hier in diesem Blogbeitrag beschreiben.

Beobachtungstipp: Wo findet man Komet Catalina (C/2013 US10) und wie bindet man Ihn im Planetariumsprogramm “Stellarium” ein

imageEs ist schon erstaunlich. Auch im letzten Jahr im Januar gab es auch einen Kometen am Himmel zu sehen. Damals war es noch Lovejoy (C/2014 Q2). Ich habe diesen Kometen aus dem Januar 2015 auf Film (Chip) bannen können und das natürlich hier im Blog auch beschrieben: Start der Kometenjagd: 2x Lovejoy (C/2014 Q2) aus Berlin heraus

Dieses Jahr ist es halt der Komet Catalina und dieser Komet ist noch dazu sehr einfach zu finden.

Wo man Catalina in den nächsten Tagen sehen kann und wie man sich den Kometen in das Planetariumsprogramm Stellarium einbindet, findet Ihr in diesem Artikel.

Der Dopplereffekt und die Astronomie

Gestern erst sprach ich mit jemanden der beim AIP (Leibnitz-Institut für Astrophysik Potsdam) arbeitet. Dort ist er als Physiker in die Arbeitsgruppe, Rund um einen neuen Spektrographen, eingebunden. Da dieser Spektrograph sehr genau ist und mit einer Messung auch die Rot- und Blauverschiebung des Lichts messen kann, kam ich auf den Gedanken doch mal etwas zum Dopplereffekt und dessen Wirkung in der Astronomie zu schreiben.

Was der Dopplereffekt ist und wie die Astronomie ihn verwendet und davon profitiert, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen.

Eine Verschwörungstheorie kommt selten allein und niemals ohne Feindbild aus (+ bastle Deine eigene VT)

In den letzten Tagen habe ich mich verstärkt mit der Theorie der Flachen Erde beschäftigt und nun wirklich schon 4 Artikel darüber geschrieben.

Ich bin häufig an den Punkt gekommen und frage mich natürlich selbst: “Warum beschäftigt mich dieser Unsinn?”. Ich könnte es ja auch einfach ignorieren. Das Problem am ignorieren ist aber, das es den Nährboden für krude und zumal falsche Theorien legt und mit geschickter Pseudo-Beweisführung dafür sorgt, dass Menschen auf mich zukomme und mir genau dazu Fragen stellen. Ich muss also früher oder später darauf eingehen.

Nun fielen mir aber bei der Recherche zur Flachen Erde einige Dinge auf, die auch in anderen Verschwörungstheorien oftmals auftreten. Diese möchte ich natürlich mit Euch teilen.

5 eindeutige und nachvollziehbare Beweise das die Erde NICHT flach sein kann

Ja, ich gebe es zu: Ich bin ein wenig auf dem Kriegspfad. Auf einem Kriegspfad gegen die Unvernunft und das Unverständnis einer Gruppe von Menschen die behauptet die Erde sei flach.

Mit meiner 3teiligen Artikelserie “Flache Erde” oder doch eher “Flaches Hirn”? bin ich den Flachweltlern auf der Spur. Begonnen hat es wohl mit einem Video auf das ich eher per Zufall gestoßen bin und was mich, nach kurzer Betrachtung, bewog einen Artikel zu den kruden und sehr wirren “Beweisen” für eine Flache Erde zu schreiben.

Da die Flachweltler oft von “Beweisen” und “unumstößlichen Tatsachen” sprechen, habe ich mir einmal 5 einfache Experimente herausgesucht um eine runde Erde zu beweisen. Und hier meine ich nicht, die falsche Interpretation des gesehenen oder das Andichten von Vermutungen. Sondern nachvollziehbare Beweise.

“Flache Erde” oder doch eher “Flaches Hirn”? (Teil 3)

Nachdem ich nun ca. 2/3 des mir vorgenommenen und mit unsinnigen Argumenten gespickten Videos eines “Flache Erde”-Anhängers besprochen habe, möchte ich heute den letzten Teil dieser kleinen Artikelserie starten.

Natürlich ist die ganze Sache immer ein zweischneidiges Schwert und mir wurde schon die berechtigte Fragen gestellt: “Warum beschäftigst Du Dich mit diesem Blödsinn?”.

Zweischneidig ist es weil die Anhänger der Flachen Erde natürlich Aufmerksamkeit bekommen und eigentlich möchte man denen keine Aufmerksamkeit schenken, geschweige denn Leute die darüber nicht gehört haben auch noch informieren.

Trotzdem halte ich es für wichtig eine gewisse Aufklärung zu leisten und die Menschen anzuregen über solche und viele andere Theorien nachzudenken und sich ein Bild zu machen.

“Flache Erde” oder doch eher “Flaches Hirn”? (Teil 2)

Gestern habe ich den ersten Teil der Auswertung und mit der Besprechung einer Flachen-Erde-Theorie begonnen und je mehr ich mich mit dieser Materie und den absurden Argumenten einer “Flachen Erde” beschäftige desto verrückter wird die ganze Geschichte.

Basis dieser kleinen Artikelserie ist ein Video, welches angeblich 80 “Beweise” für die “Flache-Erde-Theorie” gesammelt hat. Das ALLE diese Argumente, Behauptungen und Spekulationen keinerlei Beweiskraft haben, kann man durch ein wenig Menschenverstand selbst herausfinden.

Da in diesem Video aber auf viele astronomische Themen eingegangen wird, habe ich mich entschieden genau diese Punkte aus dem Video hier im Blog zu besprechen.

“Flache Erde” oder doch eher “Flaches Hirn”? (Teil 1)

Eigentlich bin ich komplett dagegen mich mit bestimmten Verschwörungstheorien oder schwachsinnigen Behauptungen auseinander zu setzen.

Doch irgendwie tauchen in letzter Zeit vermehrt Videos und Postings in meinen Kanälen auf die das Thema “Flache Erde”-Theorie besprechen. Ignorant wie ich bin, lasse ich diese Sachen links liegen. Doch leider habe ich gestern erst auf eines dieser Videos geklickt. Wahrscheinlich weil der Titel “Mit 80 Beweisen über die flache Erde” begonnen hat.

Langeweile und das Wort “Beweise” haben mich das 1stündige Video schauen lassen und ich bin geschockt über das Halbwissen, die Behauptungen und Aussagen in dem Video. Lange habe ich überlegt ob ich es verblogge, aber da dieses Video fast 25.000 Aufrufe und immerhin 241-Gefällt-Mir-Angaben besitzt, möchte ich auf einige (nicht alle) Punkte in dem Video eingehen.

Wie findet man eigentlich Exoplaneten?

Die Erforschung von Exoplaneten, also Planeten die um andere Sterne als unsere Sonne kreisen, ist erst 20 Jahre alt. 1995 wurde mit dem Planet Pegasi 51 b der erste definitive Exoplanet entdeckt und er war gleich eine Sensation. Seit dem konnten viele hundert Sternensysteme mit Planeten identifiziert werden.

Doch wie findet man Exoplaneten? Schließlich sind viele Sterne hunderte oder gar tausende Lichtjahre von uns entfernt und Planeten sind meist um ein Vielfaches kleiner als der Stern den diese Umkreisen. Dazu kommen noch die Umlaufperioden von mehreren Monaten oder gar Jahren.

In diesem Artikel möchte ich die heutigen Methoden zur Identifikation von Exoplaneten beschreiben und wo Ihre aktuellen Grenzen liegen.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE