Tag Archive for Sternwarte

Termin: Astronomie in Berlin am 9.8.2014 (Sidewalk Astronomie Berlin)

Unter dem Motto  Astronomie in Berlin wird es am 9.8.2014 in Berlin eine Straßen-Astronomie-Aktion geben.

Hierbei wollen wir den interessierten Bürgern und Bürgerinnen aus Berlin einen Einblick in die Schönheit der Astronomie geben und, sollte das Wetter an diesem Tag mitspielen, Euch den Sternenhimmel zeigen.

Das tolle an der Aktion ist aber, dass sich hier mehrere Sternwarten und Planetarien aus Berlin zusammen geschlossen haben und zusammen mit diesem Blog (und meiner Aktivität) hier diese Aktion durchführen.

Wo und wann das ganze stattfindet und was Euch dort erwartet, dass erfahrt Ihr hier in diesem Artikel. Und bitte teilt den Artikel hier, wir wollen wo viele Berliner wie möglich dort begrüßen.

Social Media für Sternwarten, Planetarien und Astronomie-Vereine – Warum sollte man auf den Social Media Plattformen tätig sein?

Social Media MännchenNachdem ich nun seit einiger Zeit verstärkt mit Sternwarten, Planetarien und auch Astronomie-Vereinen kommunizieren ergibt sich immer mehr ein Bild im Bezug auf das Thema “Social Media”.

Die eine Hälfte der oben Genannten hat keinerlei Ahnung oder Ambitionen sich mit dieser Thematik auseinander zu setzen und lässt es komplett bleiben. Die andere Hälfte nutzt es zwar, aber hat kein Konzept oder ein Plan wie man mittels Social Media neue Besucher, Interessierte oder aber auch neue Mitglieder bekommen kann.

Ich habe natürlich mal im Netz geschaut und mich mit einigen Planetarien, Vereinen und Sternwarten verknüpft und z.T. erschreckendes feststellen müssen.

Dieser Artikel soll einfach einmal die Fragen beleuchten: Warum sollte ein Planetarium, eine Sternwarte oder ein Verein auf den Social Media Plattformen tätig sein und wie sollte man diese Tätigkeiten angehen?

Sternschnuppen, Ereignisse und Himmelsvorschauen: Der Juli 2014

Die Sommersonnenwende vom 21. Juni 2014 ist vorbei und die Nächte werden wieder länger. Astronomen und Astrofotografen freuen sich und es geht für uns wieder Bergauf.

Trotz der Flach unter dem Horizont stehenden Sonne gibt es wieder einiges zu berichten und zu beobachten. Gestern habe ich schon mit dem Artikel zur Planetenbewegung des Mars und der Begegnung mit Spica berichtet.

Aber auch bei den Ereignissen sonst und bei den Sternschnuppenströmen gibt es einige Infos. Natürlich bin ich etwas spät dran mit der Vorschau auf den Juli 2014, aber dafür kann ich auf umso mehr Himmelsvorschauen zurückgreifen.

Veranstaltungstipp: Sommerfest der Archenhold-Sternwarte (21.6.2014 Berlin)

imageWir haben in der Berlin einen der etwas schöneren astronomischen Umstände. Durch die Trennung von Berlin vor der Vereinigung vor  25 Jahren in Ost- und West-Berlin haben sich hier zwei astronomische Zweige gebildet.

Ausstrahlen tun die Zweige zum einen von der Wilhelm-Foerster-Sternwarte (Berlin-West) und zum anderen von der Archenhold-Sternwarte (Berlin-Ost).

Ich kenne die Archenhold-Sternwarte aus meinen Kindertagen noch und musste damals mit der Schulklasse dahin. Zu dieser Zeit war mein astronomisches Interesse noch nicht so ausgeprägt, dass es mir in bleibender Erinnerung geblieben ist, aber ich kann mich noch dran erinnern, dass wir mit der Schulklasse da waren.

Nun gibt es einen Veranstaltungshinweis zur Archenhold-Sternwarte und diesen möchte ich Euch hier näher bringen.

3 Astronomie-Projekte auf 3 Crowdfunding-Plattformen

Crowdfunding ist immer mal wieder in aller Munde und auch die Astronomen und Sternenbegeisterten haben die Form der Finanzierungen entdeckt. Daher möchte ich Euch heute 3 Astronomie-Projekte auf 3 verschiedenen Crowdfunding-Plattformen vorstellen.

In der heutigen Zeit gibt es ja diverse Möglichkeiten um an Geld zu kommen und die Finanzierung zu realisieren. Vor allem astronomische Projekte wecken dabei mein Interesse. Daher schaue ich auch auf die neuen Finanzierungsformen und möchte in diesem Artikel das Crowdfunding einiger astronomischer Projekte vorstellen. Universe2go, eine barrierefreie Sternwarte und ein Universum in einer Box kommen hier zur Sprache. Und vielleicht findet sich ja sogar noch der ein oder andere Unterstützer für die Projekte.

Lasst Euch überraschen und lest selbst, was so im Bereich der astronomischen Crowdfunding-Finanzierung los ist.

Das war mein Astronomietag 2014

Gestern war Tag der Astronomie 2014. Ein Tag der von der Vereinigung der Sternfreunde ins Leben gerufen wurde und nun schon zum 12. mal stattfand.

Natürlich habe ich über den Astronomietag berichtet und versucht so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Die Artikel dazu könnt Ihr hier und hier nachlesen. Meine Aktion: Wir bloggen den Tag der Astronomie stieß auf nicht all zu viel Resonanz, aber das ist beim ersten mal verständlich. Ich werde das nächstes Jahr einfach wiederholen.

Wie lief aber nun mein Astronomietag 2014 so ab? Darüber möchte ich hier kurz berichten.

Begeisterter Besuch der Wilhelm-Foerster-Sternwarte oder ich durfte Astronomie pur erleben

Manche von Euch werden es ja Wissen. Vor allem die Fans auf Facebook oder Google+.  Ich bin erst vor kurzem dem Verein Wilhelm-Foerster-Sternwarte e.V. (WFS e.V.) beigetreten und Montags finden immer die AG’s (Arbeitsgemeinschaft) statt.

Da ich ja nun Mitglied bin, ich glaube der Vorstand muss da noch was gegenzeichnen, dachte ich mir, fährt man doch kurzerhand hin. Ich wollte mich ja nur vorstellen und mal schauen was da so los ist, aber das es ein Beobachtungsabend an einem APO wird, hätte ich ja nicht gedacht. Lest hier die Story.

Teil 8: Astronomie-Blogs vorgestellt (36-40)

Vor ungefähr einer Woche habe ich wieder angefangen die Blogvorstellungen weiterzuführen. Mittlerweile sind wir bei den Blogs Nr. 36-40 angelangt und wir befinden uns nun langsam im hinteren Drittel meiner und auch Deutschlands vollständigste Liste der Astronomie-Blogs.

Natürlich habe ich auch die Liste der Blogs wieder aktualisiert und Ihr könnt Euch nun die Top-Blogs von Platz 1-35 anschauen. Finden tut Ihr diese hier: Einführung: Astronomie-Blogs vorgestellt

Nun aber zu den Plätzen 36-40. Schließlich wollen wir doch die Blog-Liste und die Bewertung irgendwann mal fertig stellen.

Berliner Sternwarten – Ein Vorstellung (Teil 1)

Sternwarte - © Christian Weninger - Fotolia.com

Immer wieder treffe ich auf Leute die sich sehr für mein Hobby Astronomie interessieren. Sie stellen Fragen und finden es toll. Die meisten Wissen unheimlich wenig über den Sternenhimmel und alles was es da so gibt. Was mich aber am meisten wundert ist die Tatsache, dass viele gar nicht mehr Wissen das sich sehr viele Vereine und Sternwarten bemühen, diese Wissenschaft in der Bevölkerung zu verbreiten. Viele wissen gerade noch so, dass Sie als Kinder mal in einer Sternwarte waren. Aber wenn man dann fragt wann der letzte Besuch war, dann kommt meist nichts mehr. Viele wissen nicht mal mehr wo die Sternwarte liegt oder was man dort erleben kann.

Diese Sternwarten sind aber die Fenster in die Welt der Astronomie und daher möchte ich Euch die Sternwarten meiner Heimatstadt Berlin vorstellen.

Wilhelm-Foerster-Sternwarte am Insulaner

wfs

Astronomiesoftware: Carte du Ciel (CdC) (Freeware)

Vor einiger Zeit habe ich ja die Freeware-Tools Stellarium (Artikel: Astronomiesoftware: Stellarium (Freeware)), Skygazer’s Almanac (Artikel: Astronomiesoftware: Skygazer’s Almanac for Windows (Freeware)) und Celestina (Artikel: Astronomiesoftware: Celestia (Freeware)) beschrieben. Heute möchte ich die Software Carte du Ciel vorstellen. Ich persönlich kenne dieses Programm schon sehr sehr lang und benutze es bis heute.

Der Download der Software Carte du Ciel (CdC) gestaltet sich sehr einfach. Auf der Webseite www.stargazing.net/astropc lässt sich die Downloadseite sehr leicht finden. Dort wird dem Besucher auch schnell klar, welcher Umfang CdC eigentlich besitzt.

Das Basic-Package lässt sich in der Version 2.76 herunterladen. Was ich empfehle ist danach gleich das entsprechende Paket für die Sprache zu laden. Hierbei liegt eine Vielzahl an Sprachen vor. Gezählt habe ich 34 Sprachpakete. Das ist schon sehr beachtlich. Wenn man aber bedenkt das die Software seit ca: 1997 entwickelt wird, dann kann man eigentlich einen gewissen Grundsupport an Sprachen erwarten. Ich muss trotzdem sagen das CdC als freie Astronomie-Software immer noch einen der führenden Plätzen bei mir einnimmt.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE